Cranberrie-Apfelkuchen


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.25
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 18.11.2012



Zutaten

für
90 g Cranberries, getrocknete
4 EL Rum
300 g Mehl
160 g Zucker
Salz
185 g Butter
1 Eigelb
1 kg Äpfel
4 EL Zitronensaft
1 Zitrone(n), Schale abger. Bio-
2 Ei(er)
100 g Sahne
75 g Puderzucker
2 EL Hagelzucker

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 2 Stunden
Cranberries in 3 EL Rum einweichen, 125 g Mehl mit 60g Zucker, einer Prise Salz, 60 g Butter, Eigelb und 2 EL kaltem Wasser zu einem Mürbteig verkneten und ca. 30 Minuten kalt stellen. Das Backrohr auf 170 Grad vorheizen.
Die Äpfel schälen, entkernen und würfeln, dann mit 2 EL Zitronensaft beträufeln. Den Rest der Butter mit dem Rest Zucker, Salz, restl. Zitronensaft und Zitronenschale schaumig rühren. Die Eier einzeln zugeben, dann die Sahne. Den Rest Mehl mit dem Backpulver versieben und unter die Eiermasse rühren. Den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Springform streichen, die Äpfel darauf verteilen, dann ca. 70 g der Cranberries darübergeben.
Den gekühlten Mürbteig rund ausrollen und vorsichtig auf die Äpfel/Cranberries legen. Ca. 50 – 60 Minuten backen, dann auskühlen lassen.
Puderzucker mit dem Rest Rum verrühren, auf den Kuchen streichen und mit Hagelzucker und den restlichen Cranberries garnieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

angelika1m

Hallo, der Apfelkuchen ist mittlerweile einer unserer Lieblingsapfelkuchen, habe ein ähnliches Rezept eingestellt. Das Rezept ist gelingsicher. Heute hatte ich nur noch 75 g Cranberries übrig und den Hagelzucker habe ich weggelassen. Dafür gab es ein Sahnehäubchen obendrauf. Sehr lecker ! LG, Angelika

02.03.2014 20:05
Antworten
doro1969

Hallo habe den Kuchen ausprobiert und meine Familie war begeistert.Wirklich sehr lecker. Gibts bestimmt bald wieder

27.01.2013 17:50
Antworten