Braten
Fisch
Gemüse
Hauptspeise
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Chinesischer Wels

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 17.11.2012



Zutaten

für
2 große Fischfilet(s) (Welsfilets oder andere Süßwasserfische, z. B. Karpfen)
1 kl. Bund Frühlingszwiebel(n)
etwas Ingwer (etwa daumengroß)
1 kleine Chilischote(n), rot
1 Becher Sojasauce, wenn möglich japanische (ca. 200 ml)
1 Pastinake(n)
3 EL Sesamöl oder Olivenöl
3 Zehe/n Knoblauch
3 Lorbeerblätter
1 große Limette(n), den Saft davon

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Die Fischfilets putzen, waschen und mit der Hautseite nach unten in ein tiefes Backblech legen. Am besten eignen sich Süßwasserfische, wie der Wels, aber auch mit Karpfen funktioniert das Rezept gut (ich hatte auch einmal ein Lachsfilet probiert, aber finde es persönlich zu fett, den Fischgeschmack zu dominant).

Die Frühlingszwiebeln (auch den grünen Teil) in feine Ringe, den Ingwer in feine Scheiben schneiden, die Chili putzen und in feine Streifen schneiden, die Pastinake putzen und auch in Scheiben, den Knoblauch fein schneiden.

Das Sesamöl mit dem Saft der Limette und der Sojasauce in einem Schälchen verrühren (wenn der Geschmack vom Sesamöl zu kräftig empfunden wird, dann kann man auch getrost Olivenöl einsetzen). Knoblauch, Lorbeerblätter und Chili hinzugeben. Frühlingszwiebel, Pastinake und Ingwer um die Fischfilets verteilen, die Mischung darüber gießen.

Backblech kommt jetzt für ca. 10 Minuten bei 180°C (Ober-/Unterhitze) in den Ofen. Nun einmal mit dem Sud übergießen, und für weitere 5 Minuten bei Heißluft zurück in den Ofen stellen.

Nun die Fischfilets vorsichtig herausnehmen. Die Lorbeerblätter und, wenn möglich, auch die Chilistreifen herausfischen, den Rest entweder durch ein Sieb streichen oder mit einem Pürierstab zerkleinern, sodass eine homogene Soße entsteht. Bratkartoffeln passen gut dazu.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

plumepaule

Ein sehr schönes Gericht mit ungewöhnlicher Zusammenstellung der Zutaten, die Süße der Pastinaken harmoniert sehr schön mit dem Ingwer und der Schärfe des Chillie. Ich habe die Gemüse nicht püriert sondern die feinen Scheiben unter die Fischfilets in die geölte Form gegeben. Mir haben 50 ml Sojasauce vollauf gereicht, am Ende sollte man noch 50 ml Wasser dazu geben. Dann gibt es eine feine flüssige Sauce. Wir haben Reis dazu gegessen.

27.02.2017 08:34
Antworten