Backen
Vegetarisch
Kekse
Gluten
Lactose

Rezept speichern  Speichern

Mutti Sophies Haferflockenmakronen

Weihnachtskekse

Durchschnittliche Bewertung: 4.44
bei 7 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 17.11.2012 6800 kcal



Zutaten

für
500 g Haferflocken, zartschmelzend, eventuell 100 g kernige
250 g Weizenmehl, 405
500 g Zucker
250 g Butter,(oder Margarine)
3 Ei(er)
3 TL Backpulver

Nährwerte pro Portion

kcal
6800
Eiweiß
116,44 g
Fett
261,92 g
Kohlenhydr.
986,14 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Alle Zutaten gut miteinander vermengen.
Mit 2 Teelöffeln Häufchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und nicht zu nah neben einander setzen, da die Kekse möglicherweise ziemlich auseinander laufen.

Bei 200 °C goldbraun backen, abkühlen lassen und dann in Dosen füllen.

Sie werden herrlich knusprig und können, wenn sie zu kross geworden sein sollten, auch gut gestippt werden, was mein Mann beispielsweise köstlich findet.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

LauraCeline28

Wirklich super!

26.12.2019 14:26
Antworten
Tim-Mälzer-Fan

Freut mich sehr Herzlichst Gisela.

03.01.2020 09:56
Antworten
Caprice4you

Nun ist wieder Weihnachtszeit und in meiner Küche gibt es wieder das große Backen. Voriges Jahr habe ich dieses Rezept wiederentdeckt und erinnertemich, dass meine Mutter auch Haferflockenmakronen gebacken hatte(wohl weil es Kokosraspeln in der ehemaligen DDR wenig gab) Sie hat allerdings die Haferflocken in der Butter knusprig geröstet und danach mit den restlichen Zutaten vermischt. So habe ich es auch gemacht. Man muß allerdings am Herd dabei bleiben und öfters umrühren,damit sie nicht anbrennen dabei( oder einen beschichteten Topf benutzen). Etwas Zimt dazu und die Makronen waren so köstlich,dass ich das Rezept noch 2 mal backen mußte. Ich habe auch deutlich weniger Zucker genommen( etwa 300gr), weniger ist nicht ratsam,weil der Zucker die Makronen auch haltbar macht. Also wünsche ich Euch eine schöne Advents-Weihnachts-Back-Zeit. Liebe Grüße Edda

26.11.2017 22:38
Antworten
Tim-Mälzer-Fan

Schön, Caprice, sicher schmecken sie dann noch besser, aber... *schäm* mir wäre das Anrösten einfach zu viel Arbeit und da ich eine faule Socke bin... :-)) Dieses Rezept kenne ich seit meiner frühesten Kindheit, die ich allerdings nicht in der ehemaligen, sondern in OWL verbrachte - Du siehst, auch bei uns wußte man gute Kekse zu backen. ;-) Guten Appetit und allen eine schöne Adventszeit Gisela.

27.11.2017 02:07
Antworten
Tim-Mälzer-Fan

Freut mich Tanja und weiterhin guten Appetit Gisela.

26.11.2017 08:42
Antworten
Thomasue

Moin, Ich werde Dein Rezept diese Woche gerne noch probieren! Nur kannst Du mir schreiben - da die Makronen so lecker sein sollen - wieviele Kekse bekomme ich denn etwa aus der Menge Haferflocken? Vielen Dank, Thomas

15.12.2014 11:02
Antworten
Viktoria13

Hallo, liebe Tim-Mälzer-Fan! Ein Schmatz an Mutti Sophie für die tolle Kreation, und ein Schmatz an Dich, weil Du uns teilhaben lässt! Ich habe die Kekse mit Heißluft bei 175° gebacken, ca. 12 - 15 Minuten, auf drei, bzw. 2 Ebenen; insgesamt 7 Bleche. Sie werden wohl nicht lange überleben... Herzlichen Dank!

01.12.2012 15:05
Antworten
Tim-Mälzer-Fan

Danke Viktoria, geht uns genauso und deshalb habe ich gleich das doppelte Rezept gebacken - und ein Großteil ist schon weggefuttert - die Waage ist gottlob "kaputt"... :-) Danke für Dein Lob und guten Appetit Gisela

01.12.2012 16:01
Antworten
Tim-Mälzer-Fan

Ach ja??? :-) Aber stimmt, ich habe gerade 2 Riesendosen voll gebacken - heute Abend wird probiert? Das Enkelchen hat schon einen ganz dicken Bauch :-) Herzlichst Gisela.

27.11.2012 13:08
Antworten
Okelittle

Tolles Rezept, schnell gemacht und noch schneller verputzt:-) ;-)

27.11.2012 10:51
Antworten