Bewertung
(23) Ø4,40
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
23 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 17.11.2012
gespeichert: 3.040 (9)*
gedruckt: 8.826 (38)*
verschickt: 9 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 08.02.2004
84 Beiträge (ø0,02/Tag)

Zutaten

Aubergine(n)
10  Cocktailtomaten oder 4 Strauchtomaten
1 Zehe/n Knoblauch
1 TL Tomatenmark
 etwas Kreuzkümmel
 etwas Meersalz
 etwas Pfeffer
 etwas Cayennepfeffer
  Olivenöl
 etwas Ajvar, evtl.
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 5 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Aubergine längs in dünne Scheiben schneiden (ich nehme dazu einen Gurkenhobel, dann werden die Scheiben gleichmäßig). Dann auf Küchenpapier auslegen und salzen. Die Auberginen werden jetzt etwas Wasser ziehen.

In der Zwischenzeit die Tomaten einschneiden und kurz in heißem Wasser blanchieren. Dann schälen, in kleine Würfel schneiden und in eine Schüssel geben. Mit etwas Salz, Pfeffer, gepresstem Knoblauch, Cayennepfeffer und Tomatenmark abschmecken. Wer mag, kann auch noch 2 TL Ajvar zufügen (nicht für SiS, in Fertigprodukten ist meist Zucker drin!).

Dann eine Grillpfanne anheizen und etwas Olivenöl hineingeben. Die Auberginen abtupfen und in die Grillpfanne legen. Von beiden Seiten grillen, bis sie gar sind (wenn sie glasig werden und die Grillstreifen zu sehen sind) und mit Salz und Kreuzkümmel abschmecken.

Die Auberginenscheiben auf einen vorgewärmten Teller legen und die Tomatensalsa darauf in der Mitte anrichten. Noch etwas frisches Olivenöl darüber träufeln und servieren. Mit oder ohne Baguette genießen (bei low carb / SiS darauf verzichten).

Die Zutaten sind entweder für zwei Personen als lauwarme Vorspeise oder als kleine Hauptmahlzeit für eine Person gedacht. Für mehrere Personen kann man dieses Rezept auch als Antipasti auf einer großen Platte anrichten (dann natürlich Mengenangaben erhöhen).