Spaghettikürbis-Auflauf


Rezept speichern  Speichern

mit Möhren

Durchschnittliche Bewertung: 4.19
 (14 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 15.11.2012



Zutaten

für
1 Kürbis(se), (Spaghettikürbis)
250 g Möhre(n)
½ Bund Lauchzwiebel(n)
125 g Käse, geriebener
etwas Öl
1 TL Thymian
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Den Kürbis einige Male mit einer Gabel einstechen und 50 Minuten in köchelndem Wasser garen.
Inzwischen die Möhren raspeln und die Lauchzwiebeln kleinschneiden. Beides in einem großen Topf (sodass das Kürbisinnere später noch dazu passt) in etwas Öl 5 Minuten andünsten. Den Kürbis nach dem Garen zunächst etwas abkühlen lassen.
Dann wird er halbiert und das Innere mit den Kernen wird (am besten mit einem Löffel) entfernt. Jetzt kann man das Kürbisfleisch mit einer Gabel nach und nach herauskratzen, sodass das spaghettiähnliche Innere zutage kommt. Das Kürbisfleisch muss man eventuell noch etwas mit der Gabel auseinanderziehen, damit es nicht zu große Stücke sind. Dann wird es zu den Möhren und Lauchzwiebeln in den Topf gegeben und mit Salz und Pfeffer gewürzt. Anschließend noch den Thymian drüber streuen und alles langsam vermischen. Das Ganze wird locker in eine gefettete Auflaufform gegeben, mit dem geriebenen Käse bestreut und bei 160 Grad 20 bis 30 Minuten überbacken.
Länger braucht es nicht, denn das Gemüse ist noch sehr warm.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Natascha8408

Ich hab noch eine Spaghettikürbis-Hälfte vom Vortag gehabt (im Ofen gegart) also hab ich diesen sehr lecken Auflauf gemacht, die Kombi mit den Karotten ist super, hab nur noch einen Löffel Frischkäse und paar Oliven rein getan und ordentlich gewürzt mit bärlauchsalz und Chiliflocken. Sehr einfach dafür sehr lecker 😋 bei mir gab es paar Riesengambas dazu 👍 Von or 5***** für die Idee und ein Foto

21.04.2020 09:09
Antworten
Fraggl

Sehr lecker! Habe die Zwiebeln weggelassen und großzügig mit Knoblauch und Chiliöl gearbeitet,darüber gab's noch den Rest Gruyère,den ich noch da hatte. Was für ein Genuss! Vielen Dank,Bild folgt!

29.10.2018 11:08
Antworten
freshflash

Sehr lecker. Ich habe auch noch Knoblauch dazu. Ebenso haben wir beim zweiten Versuch Hackfleisch dazu genommen. Fanden wir besser und sättigender als Hauptgang. Mit und ohne Hack hat es bei uns für zwei Personen gereicht. Wird es sicherlich wieder geben.

08.10.2017 20:23
Antworten
Lucky032014

Ich wollte das Rezept wohl morgen mal ausprobieren, habe aber abends nicht so viel Zeit. Kann man es auch mittags vorbereiten und Abends nur noch in den Backofen schieben?

09.11.2016 10:11
Antworten
Margie_S

Das ist ganz sicher kein Problem. :)

10.11.2016 06:33
Antworten
Milie

Heute gab es den Auflauf bei uns als leichtes Mittagessen nach der Weihnachts-Fresserei.^^ Gesund und leicht, ohne viele Zutaten und trotzdem geschmackvoll. Eine Frage hätte ich aber noch: Wie kommst du auf eine Gesamtzeit von 50 min (Arbeit + Kochen/Backen) wenn der Kürbis alleine schon mal 50 min kocht und dann der Auflauf mind. 20 min im Ofen ist? LG Milie

28.12.2014 18:14
Antworten
Milie

Eins ist mir noch eingefallen: Von der für 4 Personen angegebenen Menge sind wir als 3 eher schlechte Esser kaum satt geworden. Für uns war es gut, wie gesagt, wir haben mal ein schmaleres Essen gebraucht. Aber wenn man Hunger mitbringt und der Auflauf nicht als Beilage gedacht ist, lieber die doppelte Menge einplanen.

29.12.2014 21:02
Antworten
Margie_S

Ich habe leider die Garzeit vom Kürbis unterschlagen. Mein Fehler. :(

02.01.2015 17:21
Antworten
amskat

Das war wirklich lecker und ging auch sehr schnell, sobald der Kürbis gar war. Ich habe außer den angegebenen Zutaten noch ein paar Champignons und Chiliflocken zum Gemüse gegeben und hatte statt Lauchzwiebeln nur Porree, hat wirklich gut geschmeckt. Danke für das Rezept!

29.11.2013 21:56
Antworten
Game70

Hmmm........ sehr lecker wow, hab dem Rezept nur noch Rosmarien und Knoblauch hinzugefügt aber echt toll, hab Spagettikürbis bisher immer nur mit Gemüsesugo zubereitet und war schon langweilig, dieses Rezept hat echt was....... danke

04.10.2013 22:13
Antworten