einfach
Fleisch
Paleo
Studentenküche
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Rasches Rostbratwurstgeröstel mit Paprika und Curry

Durchschnittliche Bewertung: 4.33
bei 31 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 15.11.2012 380 kcal



Zutaten

für
1 Paprikaschote(n), rot
1 Paprikaschote(n), gelb
5 Rostbratwürste (Thüringer Rostbratwürste)
300 ml Tomatenketchup
100 ml Wasser
1 TL Currypulver
½ TL Paprikapulver, edelsüß
1 Prise(n) Chilipulver
1 m.-große Zwiebel(n)
1 EL Olivenöl zum Braten
1 TL Worcestersauce

Nährwerte pro Portion

kcal
380
Eiweiß
14,70 g
Fett
27,03 g
Kohlenhydr.
19,80 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Bratwürste in Scheiben schneiden, dabei ggf. auch die Haut entfernen. Die Paprikaschoten waschen und in feine Stücke schneiden. Die Zwiebel schälen und fein würfeln.

Eine Pfanne erhitzen, das Öl hineingeben und Paprika- und Zwiebelwürfel anbraten. Danach in eine Schüssel umfüllen und anschließend die Wurst in der gleichen Pfanne gut durchbraten. Sie kann dabei ruhig ein bisschen anbraten und kross-braun sein.

Paprika und Zwiebeln zurück in die Pfanne geben. Mit Curry (Menge nach Geschmack), Paprikapulver, Chili und Worcestersoße würzen, dann mit Tomatenketchup und Wasser auffüllen, kräftig vermischen und einige Minuten auf kleiner Flamme köcheln lassen.

Dazu passt hervorragend ein leckerer Reis oder auch einfach Baguette.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Wolke4

Moin Moin, uns hat dieses Bratwurstgeröstel auch sehr gut geschmeckt. Ich hatte allerdings statt Ketchup Tomatenmark verwendet, hatte ich irgendwie falsch gelesen, musste daher mehr Wasser zugeben. Hat aber trotzdem sehr gut geschmeckt. Könnte mir auch noch eine kleine Dose Maiskörner drinnen vorstellen. Dazu gab es Rösties. Liebe Grüße W o l k e

22.11.2018 09:56
Antworten
Mooreule

Hallo, mmh.....das ist ja soooooo lecker. Hab die doppelte Menge gemacht, was natürlich etwas länger gedauert hat. Dazu gab es Baguette und Salate. Danke für das tolle Rezept, jederzeit gerne wieder!!! Liebe Grüße Mooreule

19.08.2018 12:12
Antworten
anja1109

Sehr lecker und schnell zubereitet.

03.01.2018 20:36
Antworten
papa-lapap

Hmmmmm, wie lecker! ich hatte noch ein paar Bratwürstchen übrig und wollte sie nicht "klassisch" mit Bratkartoffeln machen. In Ermangelung an Ketchup habe ich den Vorschlag mit den pürierten Tomaten gemacht und noch ein paar Kräuter (Oregano & Basilikum) mit rein getan. Dazu gab es Nudeln - einfach lecker und auch noch schnell gemacht. Danke für die tolle Idee.

31.01.2017 20:44
Antworten
Juulee

Super lecker, wenn's mal schneller gehen soll. Das Gröstl schmeckt schön herzhaft und dabei noch fruchtig durch den Paprika. War gestern Abend eine Sponatan-Entscheidung und wir haben es genossen. LG Juulee

14.11.2016 13:56
Antworten
rkangaroo

Hallo, auch von mir ein liebes Dankeschön fürs Rezept einstellen! geschmacklich sehr gut und würzig. Ausserdem noch schön schnell und einfach zubereitet. Ich hatte noch Reis eingefroren und habe diesen zum Auftauen gleich mit untergemengt. Gruss aus Australien rkangaroo

05.10.2014 07:19
Antworten
milka59

Hallo Gartenliebe, danke für dies tolle Rezept.Hat uns super gut geschmeckt.Sogar mein Mann war begeistert.Es gab gewürzte Pommes dazu.Wird es nun öfters geben. Liebe Grüße Milka:-)

25.05.2013 18:51
Antworten
Gartenliebe

Hallo liebe Milka, Dankeschön, dass Du mein Rezept nachgekocht und für Euch getestet hast! Toll, dass es sogar Deinen Mann begeisterte - das ist nicht immer ganz so einfach, mit den lieben Gatten, ich kenne das Phänomen ganz gut. Pommes dazu ist auf alle Fälle eine nette Anregung, die ich für uns auch einmal ausprobieren werden! Liebe - wenn auch verspätete - Grüße von der Gartenliebe

26.03.2015 14:59
Antworten
stoffsuechtige

Seeeehr lecker! Habe das Rezept genau so nachgekocht, habe nur die Worchestersauce weggelasen, da ich Angst hatte, es könnte für meine 2-jährige Tochter zu scharf werden. Kann ich nur empfehlen - geht superschnell und wir haben soeben zu dritt die ganze für 5 Personen gedachte Portion vertilgt. :-) Danke für das Rezept, das habe ich nicht zum letzten Mal gekocht!

16.01.2013 12:50
Antworten
Gartenliebe

Hi! Danke Dir fürs ausprobieren und den netten Kommentar! Das freut mich sehr, dass es Euch so gut geschmeckt hat! LG von der Gartenliebe

17.01.2013 10:55
Antworten