Backen
Vegetarisch
Vegan
Basisrezepte
Kuchen
Gluten
Lactose

Rezept speichern  Speichern

Brownie-Backmischung als Geschenk

Durchschnittliche Bewertung: 4.64
bei 67 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 15.11.2012 2568 kcal



Zutaten

für
120 g Zucker, brauner
180 g Puderzucker
50 g Kakaopulver, kein Instantpulver
50 g Haselnüsse, gemahlene
60 g Schokoblättchen, (Vollmilch oder zartbitter)
1 TL Backpulver
1 Prise(n) Salz
170 g Mehl

Nährwerte pro Portion

kcal
2568
Eiweiß
39,68 g
Fett
53,45 g
Kohlenhydr.
473,40 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Alle Zutaten in ein ausreichend großes Glas schichten. Ich bevorzuge folgenden Aufbau, aber das kann man ganz nach Belieben machen:

Von oben (Deckel des Glases) nach unten (Boden des Glases)
170 g Mehl, mit einer Prise Salz und 1 TL Backpulver gemischt
60 g Schokoblättchen
50 g gemahlene Haselnüsse
100 g Puderzucker
60 g brauner Zucker
50 g Kakao
80 g Puderzucker
60 g brauner Zucker

Zum Einfüllen nehme ich immer einen großen Löffel und gebe nach und nach die Zutaten ins Glas. Beim Kakao muss man ein wenig aufpassen, damit nicht der Rand des Glases verschmiert.
Mit einem langen, dünnen Gefäß drücke ich zwischendurch die unterschiedlichen Schichten ein kleines bisschen fest.
Natürlich kann man statt Puderzucker auch normalen Kristallzucker nehmen, aber Puderzucker löst sich später beim Verrühren besser auf.

Diese Backanleitung ausdrucken oder mit einem wasserfesten Stift direkt aufs Glas schreiben:

Brownie-Mix
Benötigte Zutaten:
3-4 Eier
175 g weiche Butter oder Margarine
3-4 EL Milch (bei Bedarf)

Vorbereitung:
Backofen auf ca. 170 Grad (Umluft) vorheizen. Kleines Backblech oder eine Auflaufform mit Butter fetten und beiseitestellen.

Backanleitung:
1. Glas-Inhalt in eine Schüssel geben und alles gut verrühren.
2. In einer zweiten Schüssel die Butter/Margarine und die Eier verquirlen
3. Den Brownie-Mix und die Eiermasse jetzt mit dem Mixer verrühren, bis ein zähflüssiger Teig entsteht. Bei Bedarf 3-4 EL Milch unterrühren.
4. Den Teig nun in die gefettete Form geben und ca. 30 Minuten backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

dasiskrissi

Danke für diese Anleitung und das Rezept! Die Beschenkten waren ganz begeistert, erst von der Idee, dann von den fertigen Brownies! :-)

05.04.2020 11:31
Antworten
ChefkochFirebird

Voll die coole Idee

26.11.2019 09:24
Antworten
sar_fra

Für welche Backformgröße reicht denn die Zutatenmenge?

24.07.2019 06:24
Antworten
Trinelieschen

Ich habe die backmischung in 1L Milch Flaschen von Landliebe geschichtet und kam vom Volumen her gerade so hin. hab die Brownies natürlich Probe gebacken. Mit Dinkel mehr. Ansonsten genau nach Rezept. Sie sind suuuper lecker und schmecken sogar nach 4 Tagen noch wunderbar. Vielen Dank für die tolle Idee 😘 Weihnachten ist gerettet 😎

17.12.2018 12:41
Antworten
aks184

Hallo Cookie, ich denke schon, dass die gemeint sind. zum einen kenne ich keine anderen und zum anderen, kann man die auch gut mit einhacken. ich hoffe ich kann damit weiter helfen

23.11.2018 22:35
Antworten
Mhairi

Habe eben auch die Zutaten in Gläser geschichtet. sieht toll aus, fotos sind natürlich auch unterwegs ;-)

21.12.2012 16:24
Antworten
Joghurt-Maus

ich habe schon am 16.11.2012 die passenden Fotos hochgeladen. echt immer wieder heftig, wie lange das hier dauert und das man immer noch nicht rezept und foto gleichzeitig hochladen kann, sondern immer erst warten muss, bis das rezept freigeschaltet ist. das alleine dauert ja oft auch monate. vielen dank also auch für dein foto.

04.01.2013 12:44
Antworten
Joghurt-Maus

Hallo, schön, wenn Euch das Rezept gefällt. Org. Brownies werden (leider) mit soviel Zucker gebacken. Aber natürlich kann das jeder bei Bedarf reduzieren. Ich bin nun häufig nach dem Kakao gefragt worden, deshalb hier der Hinweis: Ich meine natürlich den richtigen Kakao, nicht das Instantpulver in dem schon jede Menge Zucker drin ist. LG JM P.S: und Fotos habe ich auch schon hochgeladen und warte nur noch auf die Freischaltung.

24.11.2012 17:27
Antworten
sweet-maja

Hallo, ich hab die Brownies probegebacken und den Zucker drastisch reduziert, auf insgesammt 160g das reicht völlig aus. Ansonsten find ich ist es eine nette Idee und schmecken tun sie auch. Lg Maja

24.11.2012 15:13
Antworten
Mhairi

Perfekte Brownies, vielen Dank für das tolle Rezept! Gerade eben ausprobiert. Foto lade ich auch hoch!

17.11.2012 18:21
Antworten