Cracker


Rezept speichern  Speichern

als Snack für zwischendurch mit Butter, Frischkäse oder solo

Durchschnittliche Bewertung: 4.65
 (60 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 13.11.2012 1954 kcal



Zutaten

für
120 g Dinkelmehl
120 g Haferflocken, Vollkorn
100 g Sonnenblumenkerne
50 g Sesam
50 g Leinsamen
2 EL Olivenöl
1 TL Salz
500 ml Wasser

Nährwerte pro Portion

kcal
1954
Eiweiß
78,08 g
Fett
93,89 g
Kohlenhydr.
195,81 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Die Zutaten einfach mischen. Backpapier auf 2 Bleche geben und die Mischung darauf verteilen. Nicht erschrecken, der Teig ist sehr flüssig und muss ganz flach mit einem Löffel auf dem Blech ausgestrichen werden!

Bei 170°C (Umluft) insgesamt ca. 45 - 60 Minuten backen. Der Teig muss gut trocken und etwas gebräunt sein. Wenn sich die Cracker gut vom Papier lösen lassen, sind sie ok.

Unbedingt beachten: Nach ca. 15 Min. Backzeit den Teig in die gewünschte Form schneiden, später geht das nicht mehr (dann gibt's nur noch Bruch).

Natürlich lässt sich der Teig mit anderen Körnern oder Gewürzen beliebig abwandeln. In einer Blechdose halten sie sich wochenlang frisch.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Kuchenjosephine

Gerade 1/2 Menge gebacken. Passte genau auf ein Blech und das Ergebnis war super! Habe allerdings Gersten- und Buchweizenmehl 1:1benutzt. Dazu Chiasamen, Kokosraspeln und Zimt, kein Salz. Es ergab tolle, leckere, knusprige Cracker. Ich werde sie gerne wieder backen 5*!!! Kleiner Tip: ich habe vor dem Backen Sollbruchstellen markiert. Das klappte ausgezeichnet und ich habe mir dadurch das Schneiden nach 15 min. Backzeit gespart. Danke für das tolle Rezept!

04.06.2021 15:55
Antworten
Kitchenqueenforever

Sehr einfach, sehr schnell, sehr lecker, sehr variabel. Danke für das Rezept!

02.06.2021 12:00
Antworten
reneesasel

Danke für die Bewertung 😊 . Ja das Rezept ist variabel , man kann gut experimentieren.

05.06.2021 08:17
Antworten
erwin_augustinowski

ich hab das rezept nicht gefunden

03.04.2021 16:48
Antworten
reneesasel

Verstehe ich nicht. Du hast doch das Rezept aufgerufen und dann muss man runterscrollen und da drehten die Zutaten und die Anleitung . Versuchs nochmal. Schöne Ostern 🐣

04.04.2021 07:20
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo reneesasel, tolle Cracker mit Variationsmöglichkeiten ohne Ende! liebe Grüße veloce50

10.01.2015 19:41
Antworten
Annbie

Hallo Reneesasel, ich habe deine Cracker noch mit einigen Rosinen aufgepeppt --> sehr sehr lecker!! Allerdings mussten meine Cracker eine gefühlte Ewigkeit im Backofen bleiben, bis sie richtig durch waren. Die Cracker werden auf jeden Fall wieder gemacht! :) Viele Grüße, Annbie

22.07.2014 13:30
Antworten
reneesasel

Hallo Annbie danke für Deine Bewertung . Verstehe nicht dass du so lange die cracker im offen hattest da Rosinen nicht so feucht sind. Hast du denn das Rezept auch auf 2 Bleche verteilt? Ich hoffe nächstes Mal werden sie Dir wieder gut schmecken .

22.07.2014 19:23
Antworten
Goerti

Hallo, ich habe gestern deine Cracker nachgebacken. Vom Leinsamen habe ich etwas weniger dazu, weil wir den nicht so mögen. Außerdem habe ich Vollkornmehl verwendet. Da mir die Masse doch sehr flüssig erschien, habe ich noch mehr Haferflocken dazu getan. Das Knäckebrot ist toll geworden, vielleicht ein bisschen dick, aber das mag ich so. Absichtlich habe ich die Masse nicht auf's komplette Blech verteilt. Ich habe die Scheiben die gezählt, die ich gestern im Laufe des Tage rein geschoben habe. Klasse! Grüße Goerti

03.05.2014 10:15
Antworten
reneesasel

Hallo Goerti Es freut mich , dass dir die Cräcker geschmeckt haben. Der Teig ist sehr flüssig aber dir werden schön dünn wenn Du sie auf 2 Bleche verteilst. Ich backe sie auf 2 Etagen mit umluft und alle sind immer begeistert. Man kann die zutaten austuschen. Ich habe sogar mit glutenfreies mehl die cräcker gebacken. Schön Tag noch lg reneesasel

03.05.2014 13:32
Antworten