Vegetarisch
Backen
Europa
Gluten
Kekse
Lactose
Schweden
Skandinavien
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Schwedische Haferkekse

Durchschnittliche Bewertung: 3.4
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 12.11.2012 2921 kcal



Zutaten

für
2 Ei(er)
125 g Butter
125 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker, nach Belieben
250 g Haferflocken
50 g Mandel(n), oder Haselnüsse, gemahlen
1 TL Backpulver

Zum Bestreichen:

1 Eiweiß
1 EL Zucker

Nährwerte pro Portion

kcal
2921
Eiweiß
65,54 g
Fett
159,26 g
Kohlenhydr.
307,34 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Die Eier trennen. Butter, Zucker und Eigelb schaumig schlagen. Haferflocken, Mandeln (Haselnüsse) und Backpulver dazugeben und gut verkneten. Das Eiweiß zu Schnee schlagen und unterheben.

Den Teig mit einem Löffel auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen und zu dünnen Keksen verstreichen. Genügend Abstand halten, da sie zerlaufen.

Das Eiweiß mit dem Zucker mischen, damit die Kekse bestreichen
und im vorgeheizten Ofen 15 min backen, bis sie leicht goldbraun sind.

Ober- Unterhitze: 190°C
Umluft: 175 °C

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Vanessa704

Auch ohne Nüsse Mega leider sehr viel Aufwand trozdem Super LG Vaness 704

23.03.2019 17:19
Antworten
ilonka19

habe statt Nüsse Rosinen genommen. Mega lecker

12.11.2017 14:45
Antworten
RabenBine

Sorry zu früh abgeschickt. Und die Technik spielt nicht so mit. tauche den löffel zwischen den Keksen in heißes Wasser, dann klebt der Teig nicht so. wie macht ihr das? Liebe grüße und vielen dank nochmal bine

08.12.2015 19:14
Antworten
RabenBine

Guten Abend und vielen Dank für das geniale Rezept

08.12.2015 19:04
Antworten
Joachim2409

Hi, schön dass Dir das Rezept geällt. Machte die Keks auch zu einem Grillfest mit etwas Ingwer drin und einen hauch von Käse eingearbeitet. Kam bei manchen gut an und bei anderen nicht. OK ich versuche halt alles, was mir in den Kopf kommt. Manchmal ist der Gedanke auch bekloppt. LG Joe

14.10.2015 21:22
Antworten
LenchenVomLand

Hab die Kekse heute gebacken, allerdings ohne Mandeln oder Nüsse, da ich grad keine zur Hand hatte.Die fehlende Menge hab ich mit Haferflocken aufgefüllt. Trotzdem sind sie geschmacklich echt super geworden, erinnern mich ein bisschen an Makronen ;) Das nächste mal kommen definitiv Haselnüsse mit in den Teig und evt auch eine prise Zimt :) LG Lenchen

14.10.2015 20:37
Antworten