Pikante Sepiatuben


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

pikant gefüllte Tintenfischtuben in Tomatensahne

Durchschnittliche Bewertung: 3.6
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

60 Min. normal 12.11.2012



Zutaten

für
1 kg Tintenfisch(e), (Tintenfischtuben, so groß wie möglich)

Für die Füllung:

1 kg Meeresfrüchte, (Garnelen, Muscheln, Tintenfisch)
1 Schuss Limettensaft
1 große Zwiebel(n), fein gewürfelt
½ Knolle/n Knoblauch, fein gewürfelt oder ersatzweise 1 ganze Knolle chinesischer
150 g Oliven, schwarze, in Scheiben
150 g Tomate(n), getrocknete, grob gehackt
60 g Kapern
250 g Käse, (Pecorino oder anderen Schafsmilch-Hartkäse), gerieben
1 Bund Kräuter, mediterrane (Oregano, Rosmarin, Thymian), fein gehackt
40 g Semmelbrösel
2 Ei(er)
1 EL, gestr. Paprikapulver, oder Chili-, Schärfe nach Geschmack

Für die Sauce:

2 große Zwiebel(n), fein gewürfelt
½ Knolle/n Knoblauch, fein gewürfelt oder ersatzweise 1 ganze Knolle chinesischer
4 kl. Dose/n Tomate(n), stückige
200 g Würstchen, Debrecziner, ersatzweise Kabanossi oder (etwas weniger) Chorizo, in dünnen Scheiben
50 ml Wermut, (Noilly Prat), je nach Geschmack auch mehr
200 ml Gemüsefond, kräftiger
200 ml süße Sahne
Basilikum, frisch, gehackt
Salz
Zucker
Öl, oder Butterschmalz, zum Braten

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 40 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 40 Minuten
Meeresfrüchte mit etwas Öl kurz scharf anbraten, etwas abkühlen lassen. Zusammen mit den übrigen Füllungszutaten vermengen, sodass eine kompakte Masse entsteht. Die Tintenfischtuben füllen und mit Zahnstochern verschließen. Kurz in Öl scharf anbraten und aus der Pfanne nehmen.

Für die Sauce die Wurstscheiben kurz anbraten, Zwiebeln und Knoblauch hinzugeben und glasig schwitzen. Mit Noilly Prat ablöschen und Tomaten sowie Gemüsefond hinzufügen. Die Tintenfischtuben hineingeben und im auf 170°C vorgeheizten Ofen abgedeckt ca. 1 1/2 Stunden garziehen lassen.

Die Tintenfische aus der Sauce nehmen und warmstellen. Die Sauce zusammen mit der Sahne aufkochen, zum Schluss Basilikum hinzufügen und mit Salz und Zucker abschmecken. Tintenfische in Scheiben schneiden und zusammen mit der Sauce servieren.

Dazu passen Pasta oder Baguette.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

eflip

Ausprobiert und von allen für sehr lecker befunden. Schöne Kombination, relativ einfach zu machen, die Füllung ist sehr vielseitig allerdings hab ich die Wurst weggelassen. Eine wunderbare Idee. Gibt's wieder, besten Dank!!

01.02.2018 11:57
Antworten
augi

Moin, habe einen Umkarton mit 1,6Kg, entspricht 10Tuben und 900gr. Meeresfrüchte genommen.Die Füllung war eine Punkt Landung und die 8 Personen sind alle satt geworden. Die Soße war ausreichend und gut gewürzt. Werde es wieder machen. MFG Augi

24.10.2017 22:51
Antworten
cirion

Hallo, in der Tat sind da zwei Dinge schiefgelaufen. Das Rezept ist so natürlich nicht für 6 Personen gedacht (vielleicht für sehr, sehr hungrige), sondern für 10-12. Außerdem sollten es 800 g (küchenfertige) Meeresfrüchte (ohne eventuelle Schalen; solche Ergänzungen schluckt gerne mal die Redaktion beim Eintragen der Zutaten - kann nach dieser Zeit aber auch nicht garantieren, daß der Fehler nicht bei mir liegt) sein, nicht 1 kg (definitiv mein Fehler, Abtropfgewicht nicht berücksichtigt). Dass in eine 200g-Tube allerdings nur 100g Füllung hineinpassen sollen, kann ich nicht nachvollziehen. Wie auf meinem Foto ersichtlich, ist vom Volumen her tatsächlich *deutlich* mehr Füllung als Sepia vorhanden, und die Dichte von beidem unterscheidet sich nicht gleich um Faktor 3 oder mehr. Damit die Füllung halbwegs schnittfest wird, ist eine relativ starke Kompression nötig - die angegebene Menge (mit der obigen Korrektur) passt bei mir tatsächlich (ein kleiner Teil der Füllung quillt dabei in der Tat hinaus und verbindet sich mit der Sauce - das ist von mir aber durchaus gewollt). Bei qualitativ hochwertigen Sepiatuben kann die Garzeit durchaus etwas verringert werden - die länge Garzeit schadet meiner Erfahrung nach jedoch auch diesen nicht. Liebe Grüße, cirion P.S.: Die Füllung sollte eigentlich nicht aufgehen (das könnte allenfalls Eischnee bewirken, nicht jedoch kompakte Eimasse). Allerdings ziehen die Tuben sich etwas zusammen, so dass dieser Effekt entsteht.

16.08.2014 15:54
Antworten
carrara

Hallo, guck' dir doch bitte mal die Mengenangaben an. M. E. kann da etwas nicht stimmen. Du nimmst 1 kg große Tintenfischtuben --- das sind etwa 5 - 6 Stück. In so eine 180 - 200 g Tube bekommt man etwa 100g Füllung - vor allem, wenn sie Eier enthält und somit beim Garen noch aufgeht. Du rechnest für diese Menge etwa 1,8 kg Füllung - also 300 g pro Stück. Ich bin jetzt davon ausgegangen, dass du küchenfertig vorbereitete Meeresfrüchte nimmst --- denn mit Muscheln in der Schale.... würde die Arbeitsbeschreibung nicht passen. Ich habe also folgendes gemacht: die Füllung auf 1/3 reduziert. Da waren die Tuben schon so gut gefüllt, dass beim Garen etwas rauslief. Statt des Gemüsefonds habe ich Fischfond genommen, aber das ist sicherlich egal. Gegart wurde bei 160°C etwa 50 min. Das war ausreichend. Auch die Mengenangaben für die Sauce habe ich runtergerechnet --- über 2 kg Sauce für 6 Personen schien mir sehr reichlich bemessen. Geschmeckt hat das super. Danke für die Anregung. LG Carrara

16.08.2014 11:23
Antworten