Delfinas Schmalzbrötchen


Rezept speichern  Speichern

luftig, würzige Brötchen mit Weizensauerteig

Durchschnittliche Bewertung: 4.15
 (11 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 11.11.2012



Zutaten

für
150 g Sauerteig, (Weizensauer)
115 g Roggenmehl, Typ 1150
300 g Weizenmehl, Typ 550
8 g Hefe
8 g Salz
220 g Wasser
20 g Schmalz, (Griebenschmalz)
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 20 Minuten
Alle Zutaten, außer dem Schmalz, 5 Minuten mit dem Spiralkneter der Küchenmaschine auf Stufe 1 kneten. Schmalz dazugeben und weitere 10 Minuten kneten. 50 Minuten gut abgedeckt ruhen lassen.
Nun den Teig in 10 gleichgroße Teile teilen. Jeweils zu straffen Kugeln wirken und in eine beliebige Brötchenform bringen. 40 Minuten gut abgedeckt gehen lassen.
Ofen auf 250° O/U vorheizen. Brötchen vor dem einschieben einschneiden, auf den Backstein (oder aufgeheiztes Backblech) legen, gut Schwaden und 10 Minuten anbacken. Schwaden ablassen und bei 200° weitere 10 Minuten fertig backen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Anaid55

Hallo Delfina, endlich habe ich heute deine Schmalzbrötchen gebacken, lecker sind sie allemal, nur hatte ich Schwierigkeiten beim übersetzen aufs Backblech, haben sehr geklebt, obwohl ich das Brett bemehlt hatte. Auch sind sie mir nicht so gut gelungen, wie auf den Bildern teilweise zu sehen. Sie sind toll aufgegangen, aber beim rübersetzen hatte ich nur einen Batz und trotzdem sind sie nicht schlecht anzusehen. Wünsche Dir einen guten Rutsch und alles gute fürs neue Jahr, vor allen Dingen gesundheit. LG Diana

31.12.2018 14:56
Antworten
Delfina36

Mmh, so weich ist der Teig eigentlich nicht... Vielleicht liegt's am Mehl, je nach Hersteller und Kornsorte nimmt es mehr, oder weniger Wasser auf. Vielleicht nimmst du beim nächsten Mal etwas mehr Mehl. Eine andere Möglichkeit wär es die Brötchen auf Backpapier gehen zu lassen und mitsamt dem Papier auf das heiße Blech zu geben. Hauptsache jetzt, sie schmecken dir und du hast nicht für die Tonne gebacken 😊 Wünsche dir auch einen guten Rutsch ins neue Jahr und viele schöne Begebenheiten. LG Delfina

31.12.2018 17:51
Antworten
Anaid55

Hallo Delfina, heute habe ich endlich deine Schmalzbrötchen gemacht, schmecken tun sie allemal. Nur habe ich sie nicht so schön hin bekommen, wie teilweise auf den Bildern zu sehen ist. Ich sag mal so, schön nicht aber selten. Ich hatte Schwierigkeiten beim übersetzen auf das Backblech, der Teig waren sehr weich, aber muss so sein, oder. Wünsche Dir einen guten Rutsch und alles gute fürs neue Jahr, vor allen Dingen gesundheit. LG Diana

31.12.2018 14:36
Antworten
Anaid55

Hallo Delfina, vielen Dank für deine Antwort und für diesen tollen Tipp. So werde ich es machen, aber vor Weihnachten nicht mehr. Wünsche dir frohe Weihnachten, liebe Grüße Diana

23.12.2018 18:07
Antworten
Delfina36

Liebe Diana, bin gespannt, ob die Brötchen dir schmecken. Freue mich schon auf Dein Feedback. Dir auch ein schönes Weihnachtsfest mit tollen Momenten und Besinnlichkeit. LG Delfina

23.12.2018 20:53
Antworten
ruma68

Hallo, ich danke Dir für Deine schnelle Antwort (in meinem Postkasten) Ich habe die Brötchen gerade aus dem Ofen geholt und muss sagen, prima Rezept. An der Form muss ich noch etwas arbeiten, aber die Brötchen sind locker und lecker. Danke. Gruss Ruth

12.11.2012 17:37
Antworten
Delfina36

Freut mich, das das Rezept dir gefällt und die Brötchen dir schmecken. Danke für den netten Komentar und die gute Bewertung :-) LG Delfina

12.11.2012 17:38
Antworten
elke1952

Hallo Delfina Da ist es ja ,das gelobte Rezept. Und gleich habe ich eine Frage dazu: meinst du wirklich Griebenschmalz, nicht Flomenschmalz? Das verwundert mich gerade ein wenig. lg elke

12.11.2012 16:31
Antworten
Delfina36

Ja, ich meine wirklich Griebenschmalz!!! Probier es aus, wirst sehen, es schmeckt :-) Liebe Grüße, Delfina

12.11.2012 16:37
Antworten
elke1952

Danke für die schnelle antwort

12.11.2012 17:03
Antworten