Europa
kalt
Sommer
Spanien
spezial
Suppe
Vegan
Vegetarisch
Vorspeise
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Andalusische Gazpacho

vegane kalte Gemüsesuppe, mit Sherryessig abgeschmeckt

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 7 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 11.11.2012



Zutaten

für
800 g Tomate(n)
1 Salatgurke(n)
3 Stange/n Staudensellerie
1 Paprikaschote(n), rot
1 Paprikaschote(n), grün
1 Peperoni, grün
2 Zehe/n Knoblauch
1 kleine Zwiebel(n), oder Schalotte
150 ml Olivenöl, gutes
3 EL Essig, (Sherryessig)
Salz und Pfeffer

Außerdem: (als Beilage nach Bedarf)

Paprikaschote(n), rot
Stangensellerie
Paprikaschote(n), grün
Gurke(n)
Schinken, Serrano-
Baguette(s), oder Toastbrot, in Olivenöl geröstet

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 6 Stunden Gesamtzeit ca. 6 Stunden 30 Minuten
Gurke schälen, halbieren und die Kerne entfernen. Paprika schälen. Tomaten einschneiden (am besten Tomaten mit festen Fruchtfleisch und wenig Flüssigkeit verwenden) und eine Minute blanchieren und dann ebenfalls schälen. Sellerie schneiden, Peperoni halbieren und entkernen und klein schneiden, ebenfalls Knoblauch und Zwiebeln (grob reicht) schälen und schneiden. Das Gemüse dann in einer Küchenmaschine pürieren. Das Olivenöl und Essig zugeben. Dann die Suppe durch ein Sieb streichen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Suppe sollte nun ein paar Stunden kalt stehen, dann erst entfalten sich alle Aromen.

Zum Servieren kann man nach Belieben noch etwas frisches Gemüse in kleine Würfel schneiden und in Schälchen dazu reichen. Dabei das Gemüse verwenden, was auch für die Suppe verwendet wurde, z. B. Paprika, Gurke und Stangensellerie. Baguette oder Toastbrot in Würfel schneiden und in Öl anbraten. Serrano ebenfalls würfeln. Ohne Schinken ist es sogar vegan.

Die Suppe ist sehr erfrischend, besonders gut für heiße Sommertage. Die Menge reicht für 2-3 Personen als Hauptgang oder für 6-8 Personen als kleine Vorspeise.
In Spanien wird sie traditionell mit Eiswürfel serviert, die wieder herausgenommen werden bevor sie tauen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

moepsel

Hab's für Freunde als Vorspeise zum Abendessen gemacht. Kam super an, war genau das richtige bei der Hitze. Mir gefällt bei diesem Rezept, dass es im Gegensatz zu vielen anderen Gazpacho-Rezepten ohne Brot auskommt. Und die Vaiante mit dem Staudensellerie (ausserdem typisch andalusisch, wie ich bei der Gelegenheit gelernt habe) ist besonders lecker.

07.08.2018 14:10
Antworten
Jean9172

Gerade aus dem Teneriffa Urlaub zurück. Gazpacho gab es auch im Hotel...klar. Hier in Deutschland bei den Temeperaturen ...heute dieses Rezept ausprobiert! Wunderbar, erinnert mich an den Urlaub. Frisch, pikant, und einfach unglaublich lecker! Nix zu meckern, nix ersetzt oder ausgetauscht, oder statt...Vielen Dank für das Rezept! Einfach lecker!

05.08.2018 20:19
Antworten
hefide

Sehr schönes Rezept mit dem Staudensellerie. Kannte ich so vorher nicht. vielen Dank Helmut

11.07.2016 09:45
Antworten
eflip

Mehrmals ausprobiert und immer wieder von allen für sehr lecker befunden. Genau das richtige Rezept für die heissen Tage. Wir geben mehr Knoblauch und ein paar Spritzer Tabasco dazu. Wird auf jeden Fall noch öfter auf den Tisch kommen. Besten Dank!!

18.07.2014 16:08
Antworten
Carco

Hola, so sollte eine Gazpacho Andaluz schmecken, etwas weniger Olivenöl vielleicht. Ist aber Geschmackssache. Saludos, Carco

01.07.2014 13:10
Antworten
allobe75

Hallo, genau, probiere es einfach mal aus, ob es was für dich ist. ( Ist nicht jedermanns Sache mit dem weichen Brot ) Verstehe nicht, warum es nur 3 1/2 Sterne anzeigt, obwohl ich dir 5 gegeben habe...? LG Andrea

28.01.2014 10:00
Antworten
Stiermädchen

Hallo, freut mich das dir die Gazpacho schmeckt. Ja Brotsalat kenne ich, allerdings eher die italienischer Variante. Klingt aber sehr gut, wird auf alle Fälle ausprobiert, vielen Dank für das Rezept! LG Stiermädchen

27.01.2014 19:25
Antworten
allobe75

Sehr lecker, dein Gazpacho...schmeckt wie im Urlaub in Andalusien. Du kannst das Gazpacho auch übrigens für " Andalusischen Brotsalat " verwenden, kennst Du das ? Ich lebte als Teenie mal für 4 Wochen bei einer andalusischen Familie und die aßen, vor allem an den super heißen Tagen, immer Brotsalat . Dafür braucht man ein SEHR FEST GEBACKENES Weißbrot, reißt es falls erwünscht in große Stücke oder lässt es ganz , in eine große Schüssel legen und dann das Gazpacho drüber geben und einige Stunden im Kühlschrank kühlen bzw. durchziehen lassen. Dann kurz vor dem Servieren macht man sich einen Gemischten Salat, wie z.B. Eisberg, Tomate, Gurke Paprika, rote Zwiebel, Mozzarella oder Feta,....und gibt den Salat obendrauf aufs Brot, nicht mischen ! Man muss dann tief mit dem Salatbesteck in die Schüssel greifen , dass man Brot und Salat bekommt. Wir essen das sehr gerne wenn es heiß ist, oder als Beilage zum Grillen. LG Andrea

26.01.2014 17:39
Antworten