Vegetarisch
Eier oder Käse
Europa
Gemüse
Griechenland
Salat
Schnell
Sommer
einfach
kalorienarm
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Tomaten-Gurken Salat griechische Art

sehr leckerer und frischer Salat nicht nur für den Sommer

Durchschnittliche Bewertung: 4.18
bei 15 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 10.11.2012



Zutaten

für
800 g Tomate(n), aromatische
1 Salatgurke(n)
200 g Oliven, Kalamata-
200 g Feta-Käse, (original)
1 Bund Petersilie, glatte
Oregano
Olivenöl, griechisches, (extra vergine), gute Qualität

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Min. Ruhezeit ca. 15 Min. Gesamtzeit ca. 35 Min.
Die Gurke schälen, der Länge nach halbieren und mit einem Teelöffel die Kerne herausschaben. Dann noch einmal der Länge nach halbieren und dann in ungefähr gleichgroße Stücke wie die Tomaten schneiden.

Nun legen Sie die Tomaten und die Gurken vermischt auf die Platte und lassen Oregano aus der Höhe (damit es sich gut verteilt) auf die Tomaten und Gurken rieseln. Ich kann jetzt nicht sagen, wie viel Oregano es sein soll. Da sind die Geschmäcker sehr unterschiedlich. Also erst mal mit wenig anfangen und sich ran arbeiten. Jetzt mischen Sie die Tomaten und Gurken noch einmal durch und lassen sie für 15 Minuten stehen. Der Oregano verteilt jetzt seine Würze.

In der Zwischenzeit packen Sie auch den Käse aus und legen ihn in ein Sieb zum Abtropfen. Mit den Oliven verfahren Sie genauso.

Wenn der Oregano seine Würze abgegeben hat, gießen Sie in dünnem Strahl großzügig Olivenöl über die Tomaten und Gurken und mischen es anschließend (ruhig mit den Händen) unter.

Danach zupfen (nicht schneiden!) Sie die Blätter der Petersilie in groben Stücken über den Salat. Anschließend den Fetakäse ebenfalls in Stücken über die Petersilie bröckeln. Jetzt noch die Oliven darüber verteilen.

Das war´s auch schon. Bitte zupfen Sie die Petersilie wirklich erst ganz zum Schluss, denn sie schmeckt frisch gezupft am besten und verliert sehr schnell ihr Aroma. Manchem fehlt vielleicht die Säure im Salat. Da wäre dann Zitronensaft wohl das Richtige, aber ich finde, dass der Salat dadurch seine Ursprünglichkeit verliert.

Dazu Ciabatta und einen guten Roten und dann nur noch genießen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

küchen_zauber

Der Salat ist grundsätzlich gut, aber uns hat da schon etwas Würze gefehlt. Salz, Pfeffer, Zitrone oder Essig oder auch Zwiebel. So war es nicht so ganz unser Geschmack. Göga hat ein wenig gemeckert. LG

13.03.2018 18:11
Antworten
kitchenuser

Hallo, sehr lecker! Diesen Salat gibt es jetzt öfters! Danke für das schöne Rezept! LG

23.02.2018 15:28
Antworten
bross

Hallo, der Salat ist ganz große Klasse! Die Oliven musste ich weg lassen, da GöGa keine Oliven mag. Habe dafür eine Zwiebel, ein paar Lauchzwiebeln, etwas Petersilie und Basilikum hinzu gefügt. Oberlecker! Danke für das tolle Rezept! Bestimmt bald wieder! LG! bross

29.06.2017 07:14
Antworten
lächelnder_Wind

So einfach und sooooo lecker! Habe durch dein Rezept Kalamata Oliven entdeckt, mmmmmh! Mit dem Salat fühlt man sich wirklich wie im Urlaub. Danke für den Genuss!

05.10.2016 12:19
Antworten
urmeli75

hallo matthias, ein feines rezept. habe die hälfte der angaben verwendet und ein leckeres salätchen für meine mutter gezaubert. habe aber 500g tomaten verwendet, ne kleine zwiebel zugegeben, salz pfeffer und ein spritze balsamoico. vielen dank lg urmeli75

11.08.2015 17:52
Antworten
schaech001

Hallo, ich bekam von den Nachbarn Gurken und Tomaten aus dem Garten...daraus wurde dieser überaus leckere Salat. Habe nur 1 Portion zubereitet und mich nicht exakt an die Mengen gehalten.....weniger Feta und Oliven (der Linie wegen).....und eine halbe Paprikaschote kam auch noch mit rein. Und......ich brauche hier absolut keine Säure...ein gutes Olivenöl reicht Liebe Grüße Christine

05.08.2015 20:01
Antworten
matze1660

Sehr richtig Christine... das gute Olivenöl macht den geschmacklichen Unterschied. Überhaupt lebt der Salat von der Qualität und dem Geschmack des Gemüses. Schön, dass es Dir so gut geschmeckt hat. Liebe Grüße Matthias

06.08.2015 09:32
Antworten
matze1660

Der pure, feine Geschmack des Salats steht und fällt mit der Qualität der Zutaten. Es gibt ja heutzutage keine wirklich wohlschmeckenden Tomaten und Gurken mehr. Also machet man den Salat vorzugsweise mit Saisonware oder mit Zutaten aus dem eigenen Garten. Der Geschmack ist wirklich wichtig !!

15.05.2015 08:57
Antworten
badegast1

Hallo, sehr lecker der Salat! Ich habe allerdings doch etwas Zitronensaft dazu gegeben. LG Badegast

19.04.2015 08:01
Antworten
GourmetKathi

Sehr lecker! Ich habe aber noch Balsamicoessig dazu gegeben. GlG Kathi

19.10.2014 22:52
Antworten