Bewertung
(7) Ø4,00
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
7 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 08.11.2012
gespeichert: 275 (5)*
gedruckt: 2.930 (31)*
verschickt: 5 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 04.11.2012
11 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

1 kg Hackfleisch, gemischt
680 g Champignons, aus dem Glas (Grammangabe=)Abtropfgewicht
3 m.-große Zwiebel(n), gehackt
  Salz
  Pfeffer
2 gr. Dose/n Tomatenmark, à 150 g
  Brühe, nach Bedarf
  Thymian
  Paprikapulver, edelsüß
  Zucker
1 kg Möhre(n)
1 kg Zucchini
2 Dose/n Kidneybohnen, (abtropfen lassen)
1 gr. Dose/n Mais
1 Glas Paprika, ODER:
Paprikaschote(n), frische rote, evtl. auch 3
1 kg Kartoffel(n)
Tomate(n)
8 Paar Würstchen, Wiener (evtl. auch mehr)
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Hackfleisch und Champignons zuerst anbraten bis alles leicht angebräunt ist. Dann die Zwiebeln erst mit anbraten, sonst verbrennen diese leicht. Jetzt mit Salz und Pfeffer würzen.
Das Tomatenmark dazu geben und mit Brühe gut aufgießen bis das Angebratene reichlich in Brühe schwimmt. Nun schmeckt bitte noch mit Thymian, Paprika edelsüß und Zucker ab. Ihr braucht nicht sparen bei der Menge. Gut durchrühren und köcheln (durchziehen) lassen.

Während das angebratene Hackfleisch vor sich hinköchelt, gebt ihr nun nach und nach in Scheiben geschnittene Möhren und die gewürfelten Zucchini hinzu.
Lasst den Eintopf jetzt so lange köcheln bis das Gemüse gar ist und der Eintopf gut durchgezogen ist. Die Zeit richtet sich nach Menge und wie groß ihr das Gemüse geschnitten habt.

In der Zwischenzeit lasst die Kidneybohnen und den Mais schon mal in einem Sieb abtropfen.
Sofern ihr Paprika aus dem Glas verwendet, bitte auch abtropfen lassen und eventuell die Streifen kleiner schneiden. Bei Verwendung von frischem roten Paprika diesen bitte gewürfelt dazugeben. Dann alles dazugeben.

Putzt nun bitte die Kartoffeln und würfelt sie fein und gebt sie dazu. Es macht nichts, wenn die meisten Kartoffeln zerkochen, da sie auch zum Eindicken des Eintopfes gedacht sind.
Nach Geschmack könnt ihr nun noch 2-3 frische Tomaten hinzugeben.
Die letzten 10 Min könnt ihr nun die in Scheiben geschnittenen Wienerchen unterrühren.

Kleiner Tipp: Der Eintopf schmeckt aufgewärmt noch besser! Er kann also locker schon vorgekocht werden.
Die Mengen des Gemüses könnt ihr ja variieren - je nach Geschmack. Habe das Gericht bis jetzt immer nur für eine ganze Horde machen müssen, deshalb auch die große Rezeptmenge.

Noch ein Tipp: Portionsweise einfrieren könnt ihr ihn auch. So hat man immer mal ein schnelles Essen parat.