Hähnchencurry

Hähnchencurry

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 2.67
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 01.08.2004



Zutaten

für
4 Hähnchenkeule(n)
400 ml Kokosmilch oder Kokosmark
¼ TL Kümmel, gemahlenen
Cayennepfeffer
1 TL Curry
Jodsalz
1 Zehe/n Knoblauch
Ingwer - Wurzel, 1cm
2 Zwiebel(n), rote
1 Mango(s)
1 Banane(n)
100 g Pilze (Zuchtpilze)
1 TL Öl (Sesamöl)
250 ml Gemüsebrühe
Chilipulver

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 6 Stunden Gesamtzeit ca. 6 Stunden 20 Minuten
Die Hähnchenkeulen abbrausen und mit Küchenkrepp trocken tupfen. Kokosmark, gemahlenen Kümmel, Cayenne-Pfeffer, Currypulver und wenig Jodsalz in eine Schüssel geben und verrühren. Knoblauch und Ingwer schälen und durch eine Knoblauchpresse dazu drücken. Die Hähnchenkeulen damit bestreichen und 4-6 Stunden marinieren lassen.
Die roten Zwiebeln abziehen und in Spalten schneiden. Mango schälen, Kern herausschneiden und das Fruchtfleisch in Streifen schneiden. Die Banane schälen und in Scheiben schneiden. Die Pilze mit Küchenkrepp abreiben und in mundgerechte Stücke schneiden. Das Sesamöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und Zwiebeln, Mango, Pilze und Bananenscheiben darin leicht angehen lassen. Die Hähnchenkeulen mit der Marinade dazugeben, die Gemüsebrühe und etwas Chili hinzu fügen und das Ganze etwa 30 - 40 Minuten bei mittlerer Temperatur schmoren. Zum Schluss mit Jodsalz und Cayenne-Pfeffer abschmecken.
Anrichten: Das Hähnchencurry auf vorgewärmten Tellern anrichten und mit Basmatireis servieren. Dazu passen Blattsalate in einem leichten Kräuter-Joghurt Dressing.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

musenko

Tachchen, habe es auch probiert. War echt gut! LG musenko

12.12.2006 12:49
Antworten
lissy

Hallo, ich fand's auch ziemlich gut. Habe allerdings gemahlenen Kreuzkümmel verwendet - nicht das, was hier in Mitteleuropa normalerweise als Kümmel firmiert. Aber vielleicht war das ja auch so gemeint... Gruß, Lissy

10.03.2005 17:50
Antworten
barbarella1050

hallo, danke für das tolle curryrezept. es hat uns allen super geschmeckt . lg barbarella

24.09.2004 10:52
Antworten