Risotto mit Ziegenkäse und Pfifferlingen


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.46
 (108 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 07.11.2012



Zutaten

für
180 g Risottoreis (Arborio oder Carnaroli)
2 Schalotte(n)
1 kleine Rosmarinzweig(e)
2 Thymianzweig(e)
100 ml Weißwein
700 ml Gemüsebrühe
100 ml Ziegenkäse (Ziegenkäserolle oder Ziegenfrischkäse)
200 g Pfifferlinge
Olivenöl
1 kl. Stück(e) Butter
Salz und Pfeffer, schwarzer, frisch gemahlen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Rosmarinnadeln und Thymianblättchen von den Zweigen streifen und fein hacken. Schalotten würfeln. Etwas Olivenöl erhitzen und die Schalottenwürfel und Kräuter anschwitzen. Den Reis dazugeben und unter Rühren anbraten, bis er glasig ist. Mit dem Weißwein ablöschen.

Brühe erhitzen und den Reis mit einer Kelle Brühe aufgießen wenn der Wein beinahe verkocht ist. Immer wieder Brühe zugeben, bis der Reis beinahe gar ist. Das dauert ca. 20 Minuten.

Ziegenkäserolle in Stücke schneiden, bei Verwendung von Ziegenfrischkäse diesen grob zerteilen und zusammen mit der Butter unter den Reis mischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Inzwischen die Pfifferlinge putzen. Ich bestäube sie hierzu mit Mehl, gebe sie in ein grobes Sieb und brause sie kurz und kräftig unter kaltem Wasser ab. Die Pilze in Olivenöl ein paar Minuten braten, mit Salz und Pfeffer würzen und auf dem Risotto anrichten.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Cinci57

Exakt nach Rezept, einfach nur lecker. 5 Sternchen.

09.10.2021 18:51
Antworten
wqmkztrmnj

Mega Lecker!!!

06.09.2021 18:41
Antworten
Burgköchin

So genial lecker!!!

05.09.2021 19:35
Antworten
PaBa

Ein sehr leckeres Risotto! Ich habe das Rezept schon mehrmals gekocht. Statt Pfifferlingen nehme ich allerdings immer braune Champignons, die ich in Scheiben schneide. Beim Anbraten der Pilze gebe ich zusätzlich für den Geschmack noch eine gepresste Knoblauchzehe dazu.

23.01.2021 15:45
Antworten
Ninalove

Habe das Rezept mit meinem Freund gekocht und hatten Spaß dabei. Jedoch fanden wir, dass der Ziegenkäse (wir haben eine Ziegenkäserolle benutzt, weil wir eigentlich beide gerne Ziegenkäse essen) leider den Geschmack der Pfifferlinge überdeckt hat. Gerade bei teureren Pilzen sehr schade. Nichtsdestotrotz hat es gut geschmeckt. Werden es auf jeden Fall nachkochen und das nächste mal dann Ziegenfrischkäse benutzen :)

19.01.2021 00:26
Antworten
roadside

Hola chica Da sagt man so leichthin, irgendetwas sei "keinen Pfifferling wert". Der Spruch stimmt bei deinem Risotto auf jeden Fall nicht. Hier waren sie so gut gesetzt, dass Sterne aufstiegen... Liebe Grüße Don Diego

19.10.2013 15:34
Antworten
Gelöschter Nutzer

Das ist ein soooo gutes Risotto! Ich kann dazu nicht mehr sagen, Geschmack kann man schlecht in Worte fassen ;) Mengenverhältnis stimmt. Ausprobieren! 5* =)

17.10.2013 18:04
Antworten
chica*

Danke!!! Wie nett man Geschmack doch in Worte fassen kann. Gruß chica

20.10.2013 11:13
Antworten
morgaine27

Hallo Das Risotto hat uns wahnsinnig gut geschmeckt. Der Ziegenkäse hat perfekt reingepasst. Ich hatte noch eine Handvoll herbsttrompeten mit drin, weil sie mir im gemüseladen mit in den Korb gehüpft sind. Dieses Gericht schmeckt mit Sicherheit auch mit anderen Pilzen und Mischungen sehr gut. Danke für dieses leckere und einfache Rezept Lg Morgaine Ich hatte übrigens carnaroli reis. Der war perfekt

16.10.2013 19:16
Antworten
Sweetcakes

Oh man, das ist soooooo ein geniales, einfaches Rezept. Wer Ziegenkäse mag, wird dieses Risotto lieben. Es war ein Genuss, obwohl ich kein Pfifferlinge bekommen habe und Champignons nehmen musste.

24.08.2013 09:55
Antworten