Eintopf
Frühling
gebunden
gekocht
Gemüse
Hauptspeise
Herbst
Suppe
Vegetarisch
Vorspeise
warm
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Gemüsecremesuppe

leckere Gemüsesuppe, toll für groß und klein

Durchschnittliche Bewertung: 3.6
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 06.11.2012



Zutaten

für
1 m.-große Zwiebel(n), gewürfelt
2 EL Olivenöl, gutes
1 m.-große Zucchini
½ Paprikaschote(n), rote
4 Karotte(n)
½ Stange/n Lauch
2 m.-große Kartoffel(n)
425 ml Tomate(n), (in Stücke)
1 Becher Schlagsahne
½ Becher Crème fraîche mit Kräutern
500 ml Gemüsebrühe
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Das Gemüse waschen und putzen und in einigermaßen gleichgroße Stücke schneiden.
Das Olivenöl in einem Topf erhitzen, die Zwiebel auf kleinerer Stufe darin glasig dünsten. Dann wieder mehr Hitze geben und das Gemüse dazugeben und 5 Minuten leicht braten lassen. Mit der Gemüsebrühe ablöschen und etwa 15-20 Minuten garen bis das Gemüse weich ist. Erst jetzt die Tomaten dazugeben und auch die Sahne und das Creme fraiche. Mit dem Pürierstab fein pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Fertig ist ein leckeres Süppchen... Man kann noch Wiener Würstchen dazu essen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Charliliy

Super lecker ! Habe etwas mehr brühe genommen, und am Ende noch mit ein bisschen Thymian und Rosmarin gewürzt. ausserdem klein geschnittene bockwürstchen dazu getan. tolle Suppe!

20.03.2019 14:19
Antworten
Ms-Cooky1

Die Suppe hatte einen guten Geschmack, aber sie war einfach zu dickflüssig. Beim nächsten Mal lasse die Crème fraîche weg. An Salz nahm ich Selleriesalz, zusätzlich noch etwas Oregano und Basilikum. Danke für die Grundidee.

24.04.2016 21:39
Antworten
einermeinerich

wirklich sehr, sehr lecker - Danke für das tolle Rezept lg einermeinerich

24.03.2015 18:50
Antworten