Vegetarisch
Europa
Gluten
Griechenland
Käse
Lactose
Schnell
Snack
Studentenküche
Vorspeise
einfach
warm
Überbacken
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Saganaki - gebackener Schafskäse

gebackener Schafskäse ist eine Spezialität aus der griechischen Küche

Durchschnittliche Bewertung: 3.8
bei 13 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 03.11.2012 116 kcal



Zutaten

für
2 Stück(e) Schafskäse, à 250 g
Mehl
1 Ei(er)
½ Zitrone(n)
Oregano
3 EL Olivenöl

Nährwerte pro Portion

kcal
116
Eiweiß
3,59 g
Fett
7,88 g
Kohlenhydr.
7,65 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 8 Minuten Gesamtzeit ca. 18 Minuten
Die beiden Stücke Schafskäse (keinen Feta-Käse aus Kuhmilch oder andere günstige Varianten wählen) in je vier gleich dicke Scheiben schneiden.

Zum Panieren das Ei in einem tiefen Teller verschlagen und etwas Mehl auf einem Teller vorbereiten. Die Schafskäsescheiben dann zuerst beidseitig durch das Ei ziehen und anschließend in dem Mehl wenden. Nun die panierten Scheiben portionsweise in heißem Olivenöl - falls nötig, noch nachgeben - von allen vier Seiten goldbraun backen. Auf Küchenkrepp abtropfen lassen.

Mit Zitronensaft beträufelt und mit Oregano bestreut auf Tellern anrichten.

Dazu passt Brot. Kann aber auch als Beilage zu Salat gereicht werden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

thomi_57

Am Besten ist, wenn man den schafskäse vorher ein wenig anfriert, dann zerbröselt er auch überhaupt nicht mehr und verläuft nicht mehr LG thomu_57

12.07.2017 15:11
Antworten
utekira

Hallo, super lecker und schnell gemacht. Lg Ute

12.07.2017 14:01
Antworten
Macgiver

super super lecker ;)))))):)))

09.12.2015 17:07
Antworten
Lieza1

Mein Freund und ich lieben Saganaki, vorallem als "Topping" auf einem schönen, frischen Salat.

15.09.2015 08:54
Antworten
ninipedia

Großartig..... vielen Dank für einstellen, wenn ich gewußt hätte, wie simpel das ist, wäre mancher Besuch beim Griechen preiswerter geworden. So lecker - ich habe es mit Rucola und Tomaten kombiniert, ein Gedicht!

27.07.2015 15:06
Antworten