Vegetarisch
Asien
Fingerfood
Frittieren
Party
Resteverwertung
Schnell
Snack
Thailand
Vorspeise
einfach
kalt
warm
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Scharfe Gemüseplätzchen mit süßem Chili-Dip

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 02.11.2012



Zutaten

für
150 g Mehl
1 TL Koriander, frisch gemahlen
1 TL Kreuzkümmel, frisch gemahlen
1 TL Kurkuma
1 TL Salz
½ TL Pfeffer
2 Stück(e) Knoblauchzehe(n), fein gehackt
3 cm Ingwer, frisch, gehackt
2 kleine Chilischote(n), frische grüne, fein gehackt
1 EL Koriandergrün oder Petersilienblätter, gehackt
220 ml Wasser
1 Stück(e) Zwiebel(n), gehackt
1 m.-große Kartoffel(n), grob gerieben
80 g Maiskörner
1 kleine Aubergine(n), gewürfelt *
125 g Brokkoli, in kleinen Stücken *
Öl, (Kokosöl) zum Frittieren

Für den Dip:

2 kleine Chilischote(n), rote, frisch und fein gehackt
4 EL Zucker
4 EL Reisessig
1 EL Sojasauce, hell

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Min. Koch-/Backzeit ca. 25 Min. Gesamtzeit ca. 55 Min.
* möglichst in Größe von max. 2 Maiskörnern

Die Zutaten für den Chili-Dip solange verrühren, bis der Zucker aufgelöst ist. Abgedeckt bis zum Verbrauch zur Seite stellen.

Das Mehl in einer Schüssel mit den gemahlenen Gewürzen sowie Salz und Pfeffer mischen, Knoblauch, Ingwer, Chili sowie Koriander bzw. Petersilie zufügen und gerade genug Wasser einrühren, dass ein dicker Teig entsteht.

Das restliche Gemüse zugeben und alles gründlich verrühren.

Das Öl im Wok oder einer tiefen Pfanne auf 180° erhitzen (ein Brotwürfel wird dann in 30 Sek. braun) und den Teig löffelweise darin goldbraun frittieren, dabei einmal wenden.

Fertige Plätzchen auf Küchenpapier kurz abtropfen lassen und im Backofen warm halten, bis der restliche Teig verarbeitet ist.

Heiß mit dem Chili-Dip servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

knobichili

Hi ecki, als Vorspeise mit einer passenden Salat-Deko kommen diese kleinen , leicht knusprigen Gesellen sehr gut an. Herr knobi mag ab und an gerne Auberginen und wenn Reste übrig bleiben ist diese Art der Zubereitung die einzigste, mit der ich mich als bekennende Nicht-Auberginen-Liebhaberin anfreunden kann. Freue mich über ein Nachkochen und deinen Bericht darüber. Liebe Grüße Gaby

06.11.2012 09:43
Antworten
friaufeck

Hallo Gaby, das "liest" sich ja sehr gut an! Die heißen, vermutlich knusprigen Gemüseplätzchen zu der kalten, weichen Dipsauce. Sicher ein toller Kontrast. Scharf, süß, sauer ... -- was will man mehr? Werde berichten, nachdem ich nachgeeifert habe, und bin gespannt auf andere Kommentare. In welcher Weise servierst Du diese Leckerle? Als Vorspeise? VG, ecki

04.11.2012 21:57
Antworten