Herbstlicher Gemüseeintopf mit Kasseler


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.6
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 02.11.2012



Zutaten

für
800 g Steckrübe(n)
250 g Süßkartoffel(n)
250 g Kartoffel(n)
250 g Möhre(n)
1 Apfel
500 g Kasseler
3 Würste, (Kochwürste)
Gemüsebrühe
2 Zwiebel(n)
Salz und Pfeffer
Fett, zum Anbraten
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 10 Minuten
Das Kasseler ca. 1/2 Std. in leicht köchelndem Wasser mit etwas Salz garen, dann in Stücke schneiden.
Die Kochwürste auch in Wasser garen. Das Gemüse in grobe Stücke schneiden.
Das Fett erhitzen, das Gemüse, bis auf den Apfel, darin andünsten und mit der Kasselerbrühe und/oder mit Gemüsebrühe auffüllen, salzen. Das gut bedeckte Gemüse ca. 20 min garen. So 8 min vor Ende den geschnittenen Apfel dazu geben. Die Kasselerwürfel und Wurstscheiben dazu geben. Abschmecken, wer mag kann noch von der Wurstbrühe dazu geben. Und wenn es zu dünn ist, kann auch ein Teil des Gemüses püriert werden, oder etwas Kartoffelpüreepulver eingerührt werden.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Buddysuperdog

Sehr lecker ♥ Habs im Muticooker auf dem Schongarprogramm gekocht, sehr lecker, wird wiederholt ♥ Vielen Dank für die schöne Rezeptidee., volle 5 Sterne von mir.♥

19.10.2018 05:44
Antworten
falafel

Hallo, Freut mich, dass es geschmeckt hat. Bei uns gab es das auch die letzte Woche. falafel

22.01.2015 16:05
Antworten
JLina

Hallo, Warum hat das Rezept noch keiner kommentiert? Nach meinem letzten Einkauf auf dem Wochenmarkt bin ich auf dieses Rezept gestoßen - um all das Gemüse zu verbrauchen. Hat mir sehr gut geschmeckt. Die verschiedenen Gemüsesorten waren durch die größeren Würfel gut herauszuschmecken. Im Rezept stand nicht, ob die Gramm-Angaben sich auf bereits geschältes Gemüse bezieht - ich habe einfach mal ungeschältes genommen. Zudem war es mir zu umständlich Kasseler und Würste getrennt zu kochen. Habe erst das Kasseler vorgekocht und dann die Würste dazu gegeben. Wird es bestimmt mal wieder geben. Fotos werde ich noch hochladen. Gruß JLina

22.01.2015 12:59
Antworten