Frikadellentopf


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.14
 (68 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 31.07.2004



Zutaten

für
2 kg Hackfleisch
3 Brötchen, vom Vortag
Gewürz(e), nach Geschmack
4 große Zwiebel(n), fein geschnitten
1 ½ Liter Sahne oder Milch
3 Becher Schmand
2 Pck. Sauce (Rahmsauce)
2 Pck. Sauce (Bratensauce)
300 g Speck, gewürfelt
6 Zwiebel(n), (Würfel)
2 Gläser Champignons, (große Gläser)
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 12 Stunden Gesamtzeit ca. 12 Stunden 30 Minuten
Aus dem Hack, den fein geschnittenen Zwiebeln, den Brötchen und den Gewürzen kleine Frikadellenbälle formen, gut anbraten und in einen Bräter geben.
Für die Sauce: die Zwiebeln, Speck und Pilze ca. 10-15 Minuten dünsten, Sahne oder Milch mit dem Schmand verrühren. Rahm- und Bratensaucenpulver dazu geben und über die Masse geben, aufkochen lassen und dann über die Frikadellen gießen. Im Kühlschrank über Nacht durchziehen lassen.
Im Backofen bei ca. 200 Grad ca. 50 Minuten zugedeckt köcheln lassen. Die letzten 15 Minuten den Deckel abnehmen. Sollte die Sauce zu dickflüssig sein, kann sie ohne weiteres mit Milch oder Sahne verlängert werden.
Dazu reicht man Baguette, Nudeln, Reis und natürlich einen knackig frischen Salat.
Ist super Party-Rezept, da gut vorzubereiten und gigantisch lecker ist.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

LissyBack

Hallo, ich habe den Frikadellentopf heute von 500g Hack gemacht. Kommentar meines "Großen ": schmeckt echt g...l, kannst du wieder machen. Wird gemacht! Extra Gewürze habe ich nicht gebraucht. Vielen Dank, LissyBack

15.06.2020 20:23
Antworten
ERCO89

⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️ Ich hatte am Wochenende wiedermal den Frikadellentopf gemacht und wieder waren alle begeistert. Ich habe die Hälfte Sahne durch Milch ersetzt. Heute gibt es die Reste zum Abendbrot, mein Mann freut sich. Und es wird ihn wieder einmal geben. Er ist auch für Köchin oder Koch zum Vorteil, weil der Topf am Vorabend zubereitet werden kann. Am Eventabend nur noch in den Ofen schieben, Klasse. 👍👍👍

09.04.2018 15:04
Antworten
corrykl

sehr sehr lecker.

22.05.2016 16:05
Antworten
zuspät1970

Habe die Frikadellen als Ofenfrikadellen gemacht (das Rezept mit Quark, das doppelte Rezept). Und bei der Sauce die Pilze weggelassen (ich lieb Pilze, aber meine Kinder nicht). Sowas von lecker! Mit Kartoffeln und Salat perfektes Essen.

07.03.2015 20:47
Antworten
eflip

Mehrmals ausprobiert und immer wieder von allen für sehr lecker befunden. Gibts mal mit mal ohne Tomatenwürfel, man kann schön variieren, tolle Kombination die bei uns sicher noch öfter wiederholt wird. Besten Dank für die tolle Idee!!

17.03.2014 13:39
Antworten
sixi69

Hallo, finde ich immer Klasse, wenn man schon etwas vorbereiten kann, so hat man am eigentlichen Festtag nicht so viel Hektik. Und in meiner kleinen Küche ist dann nicht so ein riesen Chaos. Abgesehen davon ist es auch mal eine günstige Variante, ohne viel Schnickschnack. Vielen Dank ganz toll

23.08.2004 21:39
Antworten
mamader3zicken

hallo ich habe grade den Frikadellentopf gemacht ich muß sagen sehr sehr lecker ist zwar erst für morgen aber naschen wird ja erlaubt sein . Das einzige Problem bei mir war nur das die Kasserolle wo ich ihn reingemacht habe noch zu klein gewesen war, ist aber der größte Topf bei mir zuhause *grins* Super wirklich *sichaufmorgenfreut* see you

20.08.2004 15:44
Antworten
Gelöschter Nutzer

hallo, ich habe den Frikadellentopf diese Woche bei mir auf der Arbeit zubereitet (bin Köchin in einem Hospiz). Ich muß sagen, er ist super angekommen. Alle waren begeistert und meinten ich solle ihn bald wieder kochen. Solche Rezepte suche ich immer wieder. Gruß Akinom661951

19.08.2004 15:35
Antworten
Gelöschter Nutzer

Es war ja schon lecker,nur das nächste mal werde ich den Speck weglassen,der war echt zuviel!!!

17.08.2004 12:11
Antworten
putzteufel

Suuuuper lecker!!!!! Wird es bei uns jetzt öfter geben, danke für das Rezept. Lg putzteufel

17.08.2004 09:27
Antworten