Hähnchenbrustfilets unter Spinat in Gorgonzolasauce


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.63
 (6 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. pfiffig 31.07.2004



Zutaten

für
4 Hähnchenbrustfilet(s), frische
200 g Gorgonzola, (oder anderer Blauschimmelkäse)
2 kleine Zwiebel(n)
¼ Liter Hühnerbrühe
¼ Liter Schlagsahne
¼ Liter Crème fraîche
1 kl. Dose/n Champignons, kleine
200 ml Wein, weiß, trochen
16 Scheibe/n Bacon
1 Schuss Whisky, irischer
2 Zehe/n Knoblauch
1 Pck. Spinat, TK, (ganze Blätter) oder entsprechnde Menge frischen Spinat
Salz und Pfeffer
Butterschmalz

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die frischen Hähnchenbrustfilets der Länge nach durchschneiden. Von allen Seiten salzen, pfeffern. Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden, Knoblauch schälen und fein hacken. Jedes halbe Filet mit 2 Scheiben Frühstücksbacon umwickeln. In dem heißen Butterschmalz in einer Pfanne die Filets rundherum gut anbraten. Filets aus der Pfanne nehmen und in eine Auflaufform setzen.
Spinat in einem Topf ca. 10 Min. gar kochen. Pilze abgießen und das Pilzwasser auffangen. Pilze und Zwiebeln in dem noch heißen Butterschmalz andünsten und dann mit einen Schuss irischem Whiskey (vorzugsweise Jameson!) kurz flambieren. Anschließend mit Weißwein ablöschen. Pilzwasser, Hühnerfond, Sahne und Creme fraiche einrühren und aufkochen. Zwischendurch den Gorgonzola in Würfel schneiden und in der Sauce aufkochen. Knoblauch zugeben und etwas mit einkochen lassen. Die Sauce sollte schön sämig sein. Gegebenenfalls noch etwas andicken.
Den Spinat über die Filets in die Auflaufform geben. Die Soße über die Filets geben und im vorgeheizten Ofen (Umluft) bei ca. 180 Grad ca. 30 - 40 min. überbacken.
Dazu passen Bandnudeln.

Rezept von

Gelöschter Nutzer



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

IsilyaFingolin

grüß euch, lecker - so lecker dass ich froh bin, noch was übrig zu haben für morgen *freu* habs ohne Alkohol und flambieren gemacht, es war einfach nur lecker. LG Isy

03.09.2012 17:56
Antworten
Igelfisch1209

Wir haben das Rezept gestern genau nach den Angaben nachgekocht. Ich denke, das Flambieren hätten wir uns auch sparen können - das nächste mal wird's ohne probiert. Hat uns gut geschmeckt - wir werden beim nächsten mal nicht ganz so viel Gorgonzola nehmen bzw. es gleich mit Kräuterfrischkäse probieren. Viele Grüße vom Igelfisch

30.07.2012 10:23
Antworten
friebchen

Das Rezept kam bei meiner ganzen Familie gut an.... Sogar mein Sohn war von der Soße begeistert (trotz Gorgonzola und Spinat). Flambiert hab ich auch nicht, war trotzdem super lecker!

26.11.2007 20:46
Antworten
Kanuhura1

Am WE gabs die Hähnchenbrustfilets - und sie waren superlecker. Allerdings habe ich das Flambieren gelassen.... ööhhh, einem guten Freund ist dabei einmal die halbe Küche in Flammen aufgegangen, seitdem habe ich einen Heidenrespekt davor. Jedenfalls habe ich mangels Whisky einfach einen Schuß Cognac in die Soße geschwuppt, ansonsten alles nach Rezept zubereitet. Klasse, mache ich bald wieder!! Hatte als Beilage übrigens Reis, hat auch sehr gut gepasst. Danke fürs Rezept und viele Grüsse, Kanuhura

16.08.2004 15:52
Antworten