Gefüllter Zopf nach Uromas Art


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.75
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 31.10.2012



Zutaten

für

Für den Teig:

200 g Quark, gut ausgepresst
6 EL Milch
1 Ei(er)
8 EL Öl
100 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
etwas Salz
400 g Weizenmehl
1 Pck. Backpulver
2 TL, gestr. Backpulver

Zum Bestreichen:

100 g Butter oder Margarine, weich

Für die Füllung:

100 g Zitronat, in kleine Würfel
100 g Mandel(n), gehackt
150 g Rosinen
50 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 TL, gestr. Zimt, gemahlen
1 kl. Flasche/n Rumaroma
3 Tropfen Bittermandelaroma

Für den Guss:

150 g Puderzucker
3 EL Wasser, heiß
25 g Mandelstifte, Zzm Belegen
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Den Quark (zur Verfeinerung durch ein Sieb streichen) mit Milch, Ei, Öl, Zucker, Vanillezucker und Salz verrühren. Danach gut die Hälfte des mit Backpulver gemischten und gesiebten Mehls esslöffelweise dazugeben und unterrühren. Den Rest des Mehls darunter kneten.

Den Teig in 3 Teile teilen, jeden zu einem Rechteck in der Größe von 45x25 cm ausrollen und mit dem weichen Fett bestreichen.

Für die Füllung das Zitronat, die Mandeln und die gewaschenen, gut abgetropften Rosinen mit dem Zucker, dem Vanillezucker und den Gewürzen vermischen. Die Teigplatten mit je 1/3 der Füllung bestreuen, von der längeren Seite her aufrollen und als Zopf auf ein gefettetes Backblech legen. Im vorgeheizten Backofen (250 Grad) bei 160-180 Grad in ca. 30 Min. backen.

Für den Guss den gesiebten Puderzucker mit so viel heißem Wasser glattrühren, dass eine dickflüssige Masse entsteht. Das erkaltete Gebäck damit bestreichen und mit den Mandeln belegen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

venoni

Hallo Gabriele, habe nach deinem Rezept, nur mit einer anderen Füllung (Walnuss, Zitrone, Cranberries) den Zopf gebacken. Er war sehr lecker! Und auch noch nach drei Tagen sehr weich und saftig. Habe zwar Dinkelmehl genommen, aber der Teig lies sich sehr gut verarbeiten. Danke! Ein Foto ist schon da :-)

22.02.2017 15:32
Antworten