Backen
Vegetarisch
fettarm
Vegan
Winter
Kuchen
Weihnachten
Vollwert
Gluten

Rezept speichern  Speichern

Apfelbrot zum Advent

ohne Fett, Zucker und Eier

Durchschnittliche Bewertung: 4.5
bei 24 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 31.10.2012 2759 kcal



Zutaten

für
300 g Dinkelmehl, (Vollkorn)
100 g Haferflocken, feine, Bio
1 ½ Pck. Backpulver
2 EL Kakao, (Backkakao)
1 TL Zimt
300 g Korinthen
600 g Äpfel, grob geraspelt z. B. Boskoop
1 EL Rum, 54%

Nährwerte pro Portion

kcal
2759
Eiweiß
63,68 g
Fett
17,63 g
Kohlenhydr.
565,70 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten
Die trocknen Zutaten gut miteinander vermischen, dann die Äpfel schälen und grob hineinreiben und den Rum nicht vergessen. Alles gut miteinander verkneten, in eine gefettete Kastenform füllen. Bei 175°C ca. 1 Stunde backen

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Eve1987

Bestes Apfelbrot, super abwandelbar, mega lecker und gesund!

10.03.2020 20:04
Antworten
sebgre

also korinthen sind rosinen! vielleicht ein bischen süßer weil andere traubensorte. aber ob man nun rosinen, korinthen under sultanienen nimmt is ja wohl mal wurscht egal. es sei denn man ist ein korinthenkacker 😉

30.10.2019 15:06
Antworten
schnurzelchen-aus-Landes

...oder man ist auf weisse Trauben allergisch, denn Korinthen sind aus roten Trauben. Dann ist es für den Korinthenkacker schon ein gewaltiger Unterschied, ob er es essen darf oder nicht. Korinthen sind KEINE Rosinen Auszug aus Wiki... Rosinen sind nicht gleich Sultaninen. Korinthen sind kleine dunkle Weintrauben ohne Kern aus Griechenland. Den Namen bekamen sie durch die Hafenstadt Korinth, in deren Gegend diese Traube bevorzugt angebaut wird. Korinthen, Sultaninen und Zibeben stellen eine eigene Sorte dar. Soviel zum Korinthenkacker....

31.10.2019 06:55
Antworten
Küchenfee_zaubert_leckeres

Ich habe nur 150 Gramm Rosinen in den Teig gegeben und 150 Gramm Haselnüsse. Ich finde die Rosinen trotzdem noch sehr dominant. Von den Äpfeln schmecke ich gar nichts. Würde beim nächsten Mal höchstens 50 Gramm Rosinen verwenden und gemischte Nüsse. Gebacken habe ich das Brot eine Stunde im BBA. Das hat gut geklappt.

24.10.2019 18:22
Antworten
schnurzelchen-aus-Landes

es stehen ja auch keine Rosinen im Rezept sondern Korinthen. Da ist schon ein ziemlicher Unterschied. Und Nüsse nehmen natürlich das Aroma der Äpfel deutlich zurück. Nüsse gehören garnicht in das Apfelbrot hinein.

25.10.2019 06:15
Antworten
carrie9090

Bin momentan aufgrund eines Gallenleidens ständig auf der Suche nach süßen Leckereien ohne Fett und ohne zusätzlichen Zucker und habe so dein Rezept gefunden - ich muss sagen, es ist wirklich traumhaft! Den Rum hab ich durch Zitronensaft ersetzt und ein paar Löffelchen Apfelmus hinzugefügt, es bei 180° Heißluft für 45-50 Minuten ins Rohr geschoben und es wurde köstlich! Danke für das tolle Rezept, da hat man wenigstens nicht das Gefühl, ständig verzichten zu müssen ;)

02.10.2014 16:31
Antworten
schwarzesschaaf

Hallo, vielen Dank für das Rezept, es schmeckt Super lecker! Hab es ohne Kakao und Rum gemacht und stattdessen 1EL Zitronensaft reingegeben. Werde beim nächsten Mal weniger Rosinen nehmen und evtl ein paar Mandelstifte hineingeben. Schon gespeichert, gibt es ab jetzt öfter! LG

01.09.2014 20:39
Antworten
Veggie73

Bonjour!! Habe heute das Rezept ausprobiert ... war extrem gespannt ... und schon die ersten Scheiben frisch probiert. Superlecker ... und auch ganz ohne Zucker sehr süß ;o} .... habe den Kakao weggelassen und anstelle von Dinkelmehl habe ich ganz normales Weißmehl genommen. Kann ich nur weiterempfehlen .... schon während des Backens roch es super nach Zimt .... Merci beaucoup!!!

30.12.2012 12:42
Antworten
manusüße

Danke für das Rezept:-) hatte leider keine Haferflocken...hab sie einfach weggelassen und dafür etwas mehr Mehl. Und zusätzlich noch ein paar Feigen (kurz in Amaretto eingeweicht und kleingeschnippelt) und Mandeln und Walnüsse. Nacher kommt Besuch zum Glühwein, da wird es gleich angeboten (ich hab schon ordentlich genascht ) Manu

08.12.2012 17:36
Antworten
christine5

Hallo, ein sehr gutes, saftiges Apfelbrot. Die Korinthen habe ich mit Cranberrys ausgetauscht. Gruß Christine

25.11.2012 13:14
Antworten