Falsches Cordon bleu mit Leberkäse


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.95
 (42 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. simpel 30.07.2004 353 kcal



Zutaten

für
4 Scheibe/n Leberkäse, 2 cm dick
4 Scheibe/n Schinken
4 Scheibe/n Käse, zum Toasten geeignet
2 Ei(er)
Mehl, zum Wenden
Semmelbrösel zum Panieren
Öl, zum Braten

Nährwerte pro Portion

kcal
353
Eiweiß
19,41 g
Fett
25,62 g
Kohlenhydr.
11,55 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
In die Fleischkäseschnitten eine Tasche einschneiden, je ein Blatt Schinken und einen Toastkäse einlegen und die Schnitten zuerst in Mehl, dann versprudelten Eiern und abschließend in Bröseln wenden und in tiefem heißen Öl von beiden Seiten knusprig braun backen.

Dazu passen hervorragend Petersilienkartoffeln und ein grüner Salat.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Miamau

Hallo Das hat uns sehr gut geschmeckt und war mal was anderes wie der übliche Leberkäse. Werde ich bestimmt noch einmal zubereiten.

26.05.2021 14:54
Antworten
carinakai

Die leckerste Art, Leberkäse zu essen. Ich habe allerdings rohen Schinken außen herum gewickelt (der klebt gut) und dann paniert. Volle Punktzahl und vielen Dank!

13.08.2019 11:12
Antworten
BZW

Hallo, ich habe mir die Scheiben vom Fleischer 2 cm dick schneiden lassen und hatte die Befürchtung das unsere Vorstellungen von 2 cm weit auseinander liegen, aber er vesicherte mir die Maschine wäre richtig eingestellt 😉 Wenn ich nur vorne eine Tasche reingeschnitten hätte, hätte ich Schwierigkeiten gehabt den Käse und Schinken rein zubekommen also schnitt ich noch die Seiten auf und fixierte später mit Zahnstochern. Man muss schon relativ viel Öl nehmen damit es schön gleichmäßig bräunt. Mein Plan noch Kartoffelpü und Soße dazu zumachen erledigte sich als ich diese riesen Teile sah! Es gab Krautsalat dazu. Mein Mann hat eins geschafft, ich nur ein halbes. Nächstes Mal werde ich es mit einer dünneren Scheibe versuchen. Viele Grüße

07.01.2018 00:45
Antworten
Gelöschter Nutzer

So was von lecker!!!! LG

11.05.2016 17:44
Antworten
Schnuffelmuff

Kannte ich genau so aus meiner Kindheit, War sehr lecker.

24.03.2015 13:49
Antworten
lobloch4

Hallo Das Rezept hab ich gesucht ich kenn es noch von Früher und wuste nicht wie es gemacht wird. Grüße lobloch4

22.09.2005 18:17
Antworten
GoldDrache

Hallo inschallah - Hallo alle anderen, das ist wirklich ober-lecker! Schmeckt ja fast besser als "richtige" Cordon Bleu. Das war die einhellige Meinung meiner Familie. Es ist in unser Repertoire aufgenommen und jetzt gibt es dieses auch öfter. Lecker-lecker! Liebe Grüße und vielen Dank für's Rezept GoldDrache

07.07.2005 13:22
Antworten
Firefighter62

Hab´s heute probiert. Kommentar der Kinder: Gibt es das morgen nochmaaaal ? Das sagt doch alles! Superlecker!!!!

13.04.2005 21:42
Antworten
sanjing

Hi, das gibt es bei uns mindestens 3 mal im Monat, kann nicht genug davon kriegen. Mit Pommes oder Nudeln als Beilage und Gemüse oder Salat. Super lecker!3 in 1! Sanjing

03.04.2005 14:35
Antworten
sigridm

Hallo, habe eben das Rezept entdeckt.Bei uns heißt das Arbeiter-Cordon-Blue.Wird aber nicht paniert, sondern so gebraten und dann kommt noch 1 Spiegelei obendrauf.

07.03.2005 15:18
Antworten