Schafkäse-Dip


Rezept speichern  Speichern

lecker zu Brezeln und Taco-Chips. Oder Weißbrot.

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 29.10.2012 324 kcal



Zutaten

für
60 g Tomate(n), getrocknete in Öl
40 g Walnüsse
etwas Basilikum (einige Blätter)
1 Knoblauchzehe(n)
200 g Schafskäse
100 g Hüttenkäse
250 g Sahne
Salz und Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
324
Eiweiß
15,48 g
Fett
26,54 g
Kohlenhydr.
5,81 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Die Hälfte der Tomaten klein würfeln, die Hälfte der Walnüsse grob hacken. Den Knoblauch schälen, das Basilikum waschen, abtropfen lassen und grob hacken.

Den Schafkäse, den Hüttenkäse, die Sahne, die ganzen Tomaten, die ganzen Walnüsse und den Knoblauch im Mixer pürieren. Die klein gewürfelten Tomaten, die gehackten Walnüsse und das Basilikum unterrühren. Mit wenig Salz (der Käse ist schon salzig) und kräftig Pfeffer würzen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

djanich

Super, das freut mich, dass es geschmeckt hat. :-)

20.03.2017 12:23
Antworten
Ringyeti

Grade ausprobiert. Habe normale getrocknete Tomaten genommen und statt hüttenkäse normalen frischkäse, da am Sonntag nix anderes zu bekommen war. Aber schmeckt sehr gut. Zum probieren direkt mal ein ganzes Brötchen verputzt 😉

12.03.2017 12:02
Antworten
djanich

Hallo, das freut mich, dass der Dip so gut angekommen ist. :-)

16.01.2016 09:57
Antworten
cj83

Hallo, vielen Dank für das super Rezept! Ich habe es gestern für eine Tupperparty zum dippen mit Gemüse und Brot zubereitet und die Gäste waren so begeistert, das gleich 3 nach dem Rezept fragten. :-) Heute morgen gab es den Rest auf Brötchen und so durchgezogen war er noch besser! Also gerne vor dem Verzehr einige Stunden im Kühlschrank stehen lassen! Salz braucht man da gar nicht mehr dran machen, da der Käse und die Tomaten gut salzig sind. Also kurz gesagt, ein Muß für jeden, der es gerne würzig mag! :-) Liebe Grüße, cj83

16.01.2016 08:09
Antworten