Lachsforellenfilet, auf der Haut gebraten mit Weißwein-Bärlauchsoße


Rezept speichern  Speichern

schnelles Gericht für die Singleküche, mit Bärlauchpaste ganzjährig genießbar

Durchschnittliche Bewertung: 3
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 28.10.2012



Zutaten

für
1 Fischfilet(s) (Lachsforellenfilet mit Haut, ca. 200 g)
1 Zwiebel(n)
1 Schuss Weißwein
2 EL Crème fraîche
1 EL Bärlauch - Paste
Salz und Pfeffer
Öl zum Braten
etwas Zitronensaft

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Vom Lachsforellenfilet die Gräten entfernen. Das Filet von beiden Seiten salzen und pfeffern, die Hautseite mit Zitronensaft einreiben. Die Zwiebeln in Würfel schneiden, das Öl in einer Pfanne erhitzen.

Die Lachsforelle auf der Hautseite und die Zwiebelwürfel in die Pfanne geben (bei mehr als 1 Portion mehrere Pfannen, Fisch und Zwiebeln separat). Die Hitze auf ca. 2/3 reduzieren. Die Lachsforelle 3 Minuten auf der Hautseite und 1 Minute auf der Fleischseite braten, herausnehmen.

Die Zwiebeln in der Pfanne mit einem Schuss Weißwein ablöschen, kurz (1 Min.) einkochen lassen. Creme fraîche einrühren, weiter köcheln lassen (1 Min.). Dann die Bärlauchpaste dazugeben, verrühren, den Herd ausschalten. Den Fisch auf der Fleischseite noch mal 1 Minute in der Soße ziehen lassen.

Die Haut wird so kross, der Fisch noch leicht glasig. Beim Anrichten den Fisch mit der Hautseite nach oben auf den Teller und die Soße daneben geben. Als Beilage passen Kartoffeln.

Ich verwende selbst gemachte Bärlauchpaste nach dem Rezept von Hias2000 aus der Datenbank.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

JochenWW

Gern. Hat zwar nicht mehr viel mit dem Rezept zu tun, die Sauce kann ich mir aber auch gut zu Kalbssteak vorstellen. LG Jochen

07.04.2014 22:07
Antworten
pinschling

Hallo habe deine Sosse gemacht aber mit Kalbssteak anstelle von Lachs ( mag meine Frau nicht ) hoffe du freust dich Trozdem über ein Foto. LG Peter

04.04.2014 11:25
Antworten