Frucht
gebunden
gekocht
Gemüse
Suppe
Vegan
Vegetarisch
Vorspeise
warm
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Süßkartoffel-Bananen Suppe

mit Karotten und Kokosmilch

Durchschnittliche Bewertung: 4.32
bei 23 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 27.10.2012



Zutaten

für
400 g Süßkartoffel(n)
400 g Karotte(n)
1 Bund Lauchzwiebel(n)
etwas Öl
750 ml Gemüsebrühe
3 Banane(n)
1 EL Ingwerwurzel, gerieben
400 ml Kokosmilch
Salz und Pfeffer
Chilipulver
Currypulver
1 EL Anis
Garam Masala
einige Stiele Minze

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Zuerst die Süßkartoffeln garen. Währenddessen die Karotten raspeln und die Lauchzwiebeln klein schneiden. Die Bananen mit einer Gabel zerdrücken und den Ingwer reiben. Die Minze kleinschneiden und die Anissamen mahlen oder mörsern.
Das Öl in einem Topf erhitzen, Karottenraspel und Lauchzwiebeln darin kurz andünsten. Die Gemüsebrühe dazugeben und 5 bis 10 Minuten köcheln lassen. Anschließend die gegarten und inzwischen in Würfel geschnittenen Süßkartoffeln, die Bananen, den Ingwer und die gemahlenen Anissamen dazu geben. Alles noch mal kurz aufkochen lassen, vom Herd nehmen und alles pürieren. Dabei gibt man nach und nach die Kokosmilch dazu. Dann wird mit Salz, Pfeffer, Chili, Curry und Garam Masala je nach Vorliebe mehr scharf oder lieber mild gewürzt und gehackte Minze dazugegeben. Noch mal kurz aufkochen und vor dem Servieren mit gehackter Minze oder ganzen Minzeblättern dekorieren.

Tipp:
Ich gare die Süßkartoffeln, indem ich sie viertele und circa 15 Minuten dämpfe. Dann ziehe ich die Schalen einfach ab. Auf diese Weise bleibt der Geschmack am besten erhalten.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

FroNatur

Hallo margie, ich habe noch etwas Erdnusscreme mit untergemischt. Ich fand, dass passt ganz gut. Tolles Rezept. Foto ist hochgeladen. Tanti Saluti, Zuckerschnute

09.09.2018 21:52
Antworten
kochdomina

Habe einfach alles in einen Topf geschmissen (außer den Bananen) Die habe ich wie angegeben zum Schluß mit der Kokosmilch püriert. Ich habe noch etwas Orangenabrieb und Soyasoße dazugeben, ansonsten nach Rezept gewürzt. Suppe ist wirklich super lecker und geschmacklich mal etwas anderes, danke fürs Rezept

22.05.2016 13:14
Antworten
dekanda

Sehr lecker. Als kleinen Kontrast habe ich noch gebratenen Speck dazu gereicht. Diese Suppe wird es häufiger geben.

29.02.2016 17:46
Antworten
blauglöckchen

Was für eine Geschmacksexplosion! Fantastisch, und am nächsten Tag hat sie noch besser geschmeckt. Außerdem ist die Suppe ein richtiges Wohlfühlessen und wärmt bei den eisigen Temperaturen fein das Bäuchlein. :-) Auch ich habe das Gemüse gewürfelt und danach püriert. Und ebenso Sternanis verwendet. Die Suppe kommt auf jeden Fall in die Kategorie "Lieblingsrezepte" und wird es dementsprechend häufiger geben. 5 * lg blauglöckchen

23.01.2016 21:06
Antworten
monika56pension

Hallo Margie, heute gab es zum erstenmal diese leckere Süßkartoffel-Bananen Suppe und bestimmt nicht zum letztenmal. Könnte mich reinlegen, so einen tollen Geschmack hatte die Suppe. Gehöre allerdings zu der Fraktion Köche, die die Süßkartoffel kleingeschnitten und mit Karotten und Lauchzwiebeln angeschwitzt haben. Hatte leider keine frische Minze im Haus, habe deshalb getrocknete verwendet und als Öl zum Kokosöl gegriffen. Vielen Dank für das tolle Rezept. Bild habe ich ebenfalls hochgeladen. LG Monika

22.01.2016 12:48
Antworten
Connyluna

hammer!! das war die beste Suppe, die ich seit ewig langer Zeit gegessen habe. alle Komponenten sind so 100% ig aufeinander abgestimmt um dieses sagenhafte Ergebniss zu bekommen. Ein Feuerwerk für die Geschmacksnerven..........süß + fruchtig + würzig + scharf. Selten war ich von einem Rezept so begeistert, ich bin sprachlos. Bild schicke ich nach und man kann hier nur 5 Sterne vergeben, denn das hat diese Suppe mehr als verdient. LG Conny

16.11.2014 16:36
Antworten
Supertini

Die Suppe hat sehr gut geschmeckt, danke für das Rezept. Ich habe zum Zeit sparen die Süßkartoffel roh geschält und klein gewürfelt. Nach dem anschwitzen der Lauchzwiebeln und Möhren (die ich nur in Scheiben geschnitten habe, da sie sowieso püriert werden) habe ich die Süßkartoffelwürfel zugegeben, dann mit Wasser und dem Brühwürfel aufgefüllt und das alles zusammen 15 Minuten köcheln lassen. Das Garam Masala habe ich selbst frei Schnauze aus den Gewürzen Kardamom, Zimt, Gewürznelken, schwarzer Pfeffer, Piment, Koriander und Kreuzkümmel zusammengerührt und kurz in einer trockenen Pfanne geröstet. Liebe Grüße, Supertini

01.04.2014 23:34
Antworten
chefkochknopp

Hi Margie, Die Suppe ist der Hammer. Süß-fruchtig und doch würzig-scharf. Tolle Kombination. Ist gespeichert! Von uns 5* LG Kerstin

02.08.2013 17:34
Antworten
Koch-Else

Schönes Rezept! Habe aus Zeitmangel die Gemüse in Würfel geschnitten und in der Brühe gegart, dann mit Banane und Kokosmilch püriert. Habe 2 Sternanis in der Suppe mitkochen lassen, weil ich keinen "normalen" Anis da hatte. Finde daß der feie Bananengeschmack das Ganze super abrundet. Wird sicher nochmal gekocht. LG! Else

24.02.2013 13:57
Antworten