Aufstrich
Camping
Eier oder Käse
einfach
Fleisch
Frühling
Party
Salat
Sommer
Studentenküche
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Saarländischer Fleischsalat

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 26.10.2012



Zutaten

für
4 m.-große Ei(er), hart gekocht, kalt
1 Bund Lauchzwiebel(n)
1 Ring/e Fleischwurst (Lyoner)
200 ml Sahne
½ TL Senf
etwas Salz und Pfeffer
etwas Petersilie
1 Spritzer Maggi

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 15 Minuten
Die Eier schälen und halbieren. Die Eierhälften längs in Scheiben schneiden. Die Lauchzwiebeln abwaschen und in schmale Ringe schneiden. Die Wurst pellen und würfeln.

Alles zusammen in eine Schüssel geben, die Sahne und den Senf hinzufügen und gut durchrühren. Durch das harte Eigelb und die Sahne ergibt es ein cremiges Dressing.

Nun mit Maggi, Salz, Pfeffer und Petersilie würzen. Im Kühlschrank kühlstellen. Am besten schmeckt der Salat, wenn er bereits einige Stunden gezogen hat.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

movostu

Der Salat schmeckte mir gut. Maggi ersetzte ich durch einen Spritzer Sojasauce. Gruß movostu

06.02.2019 07:05
Antworten