Haferflockensuppe


Rezept speichern  Speichern

schnell zubereitet, gesund und lecker. Rezept von Oma.

Durchschnittliche Bewertung: 4.61
 (21 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 21.10.2012



Zutaten

für
10 EL Haferflocken
1 Liter Wasser
1 Würfel Brühe
Salz und Pfeffer
Maggi
etwas Butter
Petersilie
1 Ei(er), evtl.

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Die Haferflocken in einem Topf langsam anrösten, bis sie schön goldbraun sind und duften. Wer will, kann auch ein wenig Butter zum Anrösten in den Topf geben.

Wenn die Haferflocken geröstet wurden, mit Wasser aufgießen und einmal aufkochen lassen. Nun den Brühwürfel hinzugeben (wer frische Brühe hat, kann diese auch anstatt Wasser und Brühwürfel verwenden).

Die Mischung nun bei mittlerer Temperatur köcheln lassen, bis die Haferflocken schön gequollen sind (ca. 10 Minuten). Wer will, kann noch etwas fein gehackte Petersilie hinzugeben. Am Ende mit Salz, Pfeffer, Maggi abschmecken.

Wer möchte, kann etwas Suppe abschöpfen und abkühlen lassen. Dann ein Ei darin verquirlen, die Suppe vom Herd nehmen und schnell einrühren. Danach nicht mehr kochen lassen!

Nun ist die Suppe fertig und kann serviert werden. Die Menge reicht ungefähr für 5 - 6 Teller.

Rezept von

Gelöschter Nutzer



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

gourmettine

Hallo! So schmeckt Haferflockensuppe auch sehr sehr lecker. Die Variante mit Ei kannte ich noch nicht, sie kommt in unsere Sammlung. VG Tiiine

16.12.2020 13:37
Antworten
Briseis_0110

Bin sehr, sehr begeistert - ich kannte immer nur die Variante mit Milch. Warm, weich, herzhaft, Kohlenhydrate und (mit Ei) Proteine: einfach sooo befriedigend! Ich nehme mir das auch gerne ins Büro mit: Haferflocken und Gemüsebrühe in einem großen Schraubglas mischen, das Ei vorsichtig hineinbetten. Im Büro das Ei wieder raus, kochendes Wasser ins Glas gießen, noch ein bisschen in der Mikrowelle kochen, zuletzt das Ei aufschlagen und hineinrühren.

28.04.2020 13:23
Antworten
Hitschi2408

👍Das ist ja wohl lecker!! 👍 Ich liebe Haferflocken seit meiner Kindheit, nur habe ich sie noch nie herzhaft zubereitet. 💓Ich bin total begeistert! 💓 💗Vielen lieben Dank und herzliche Grüße! 💗

22.04.2020 09:03
Antworten
Christian380

Wow, ist die lecker. Die wird es jetzt öfters geben. Ist ein guter Seelenwärmer.🙂

18.01.2019 16:15
Antworten
CookingLuder

Ich weiß, nicht wie oft ich diese Suppe mittlerweile schon gemacht hab. Einfacher und günstiger gehts ja fast nicht mehr! Bevorzuge auch die Variante mit dem Ei. Macht das ganze dann zumindest in gesunden Zeiten zu einer vollwertigen Mahlzeit. Danke für das tolle Rezept!!

28.05.2017 18:26
Antworten
stopperl

Hallo, das war immer unserer " gesund werde " Suppe. Diese gibt es auch noch heute so bei uns... Schmeckt immer !! Danke Sabine

02.07.2015 10:52
Antworten
BStar

Hallo Ich habe gerade die Variante mit dem Ei gemacht. Schmeckt wirklich super, super gut! Danke für das tolle Rezept. :-) LG BStar

25.02.2015 13:02
Antworten
elwetritsche1704

Danke schön für das Rezept, kleineLorbeere! Genau so hat meine Großmutter sie immer gekocht. Ich habe sie als Kind so sehr geliebt - die Großmutter und die Suppe! *gg* Liebe Grüße Elwe

19.01.2013 15:33
Antworten
Gelöschter Nutzer

Gerne!! Geht mir genau so ;-)

29.03.2013 11:46
Antworten
s-fuechsle

Hallo kleineLorbeere, deine Suppe kenne ich unter einem anderen Namen, nämlich "Haferschleim". Hört sich schlimmer an als es ist, denn die Suppe schmeckt sehr lecker - zumindest wenn`s im Bäuchle zwickt. Da hat sie uns die Mama immer gekocht. Eigentlich nur Wasser, zarte Haferflocken und gek. Brühe solange köcheln bis alles etwas eingedickt ist. ;-) So hab ich sie auch heute gegessen, allerdings ohne Maggi, Salz und Pfeffer. Dankeschön, das du das Rezept eingetragen hast. Liebe Grüße, s-fuechsle

05.12.2012 16:09
Antworten