Baharat - arabische Gewürzmischung


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Variante Arabischer Golf

Durchschnittliche Bewertung: 4
 (9 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

5 Min. simpel 21.10.2012



Zutaten

für
4 Teil/e Pfeffer, schwarzer, gemahlen
4 Teil/e Paprikapulver, mild und rosenscharf, gemischt nach Geschmack
1 Teil/e Korianderpulver
1 Teil/e Zimtpulver
1 Teil/e Kümmelpulver
1 Teil/e Nelkenpulver
1 Teil/e Gewürzmischung (Muskatnusswürzer oder entsprechend weniger Muskat)
1 Teil/e Ingwerpulver
1 Teil/e Kardamompulver

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 5 Minuten Gesamtzeit ca. 5 Minuten
Alle Zutaten gut mischen und in geeignete Gläser abfüllen.

Diese Standardwürzmischung verleiht Speisen am arabischen Golf ihr einzigartiges Aroma und ist erstaunlich vielseitig zu verwenden. Sie funktioniert immer, egal, ob man nach Gewicht oder Hohlmaß arbeitet. Nimmt man als "Teil" einen Teelöffel, erhält man ungefähr ein Gewürzglas voll Mischung.

Wer mag, kann die Würzmischung auch originalgetreuer aus ganzen getrockneten Gewürzen herstellen und im Mörser bzw. der Gewürzmühle zu einem besonders intensiv duftenden Pulver zerkleinern. Für die Alltagsküche ist das Gemisch aus Fertigpulvern aber völlig ausreichend.

Ich selber mische ungefähr einen Teil scharfen Paprika mit drei Teilen mildem Paprika, weil ich extrem scharfes Essen nicht so mag. Statt Muskatnuss, die mir in der Originalversion zu stark durchschmeckt, nehme ich lieber Muskatnusswürzer.

Wer gegen eines der Gewürze eine absolute Abneigung hat, kann probieren, es wegzulassen. Ohne Zimt ist allerdings der halbe Zauber weg!

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Mooreule

Hallo, gerade koche ich Shakshuka, und im Rezept wollten sie nun Baharat haben. Und so bin ich dazu gekommen dein Rezept auszuprobieren. Hatte ja auch alles da was reinkommt. Wie das Gewürz schon duftet, und die Shakshuka ist damit so lecker geworden. Dankeschön für dein Rezept. Liebe Grüße Mooreule

26.11.2021 14:06
Antworten
MichiLux

Mit "Kümmelpulver" meinst du doch bestimmt gemahlenen Kreuzkümmel (Cumin), wie in der arabischen Küche üblich, richtig? Besten Dank vorab.

31.01.2021 11:22
Antworten
DolceVita4456

Das Gewürz duftet schon bei der Herstellung wunderbar. Ich habe das Baharat zum Würzen einer roten Linsensuppe verwendet. Das Baharat hat der Suppe noch das gewisse Etwas gegeben. Demnächst folgen weitere Experimente damit. Einen Teil der Gewürzmischung habe ich verschenkt. LG DolceVita

28.12.2019 11:41
Antworten
rkangaroo

Hallo, schon der Geruch ist ein Gedicht! Ich hatte es letztes Jahr schonmal für das Rezept `Rindfleisch mit Kichererbsen` zusammengestellt. Jetzt habe ich endlich ein Glas als Vorrat und habe es auch schon in vielen anderen Rezepten benutzt. Vielen Dank für dieses Rezept. Gruss aus Australien rkangaroo

11.03.2019 23:06
Antworten
robatoba

Ceylonzimt ist der edlere der beiden Zimtsorten und schmeckt und duftet feiner, weshalb ich diesen empfehle.

08.11.2020 10:42
Antworten
dachbodensport

würde mich auch interessieren..

06.11.2013 17:32
Antworten
Zimtsternchen2010

Wenn du nicht typisch arabische Gerichte damit kochen möchtest, kannst du auch anderen Gerichten eine neue Geschmacksrichtung verleihen. Mir schmeckt das sehr gut in Gullasch, in Hackfleischgerichten, z.B. gefüllte Paprikaschoten oder Bouletten

20.11.2013 12:24
Antworten
Assibaby

Hallo, wenn ihr oben in der Suchfunktion Baharat eingebt und nach Rezepten sucht, werden dort allein schon 44 Rezepte aufgelistet. Schaut dort doch einfach mal rein. Vielleicht ist ja etwas dabei, was euren Geschmack trifft. Ich habe Baharat nach diesem Rezept vor kurzem für das folgende Rezept zubereitet http://www.chefkoch.de/rezepte/1924811313850100/Kuerbiscremesuppe.html Und zu diesem Rezept passt es auch toll (geht auch vegetarisch) http://www.chefkoch.de/rezepte/1692261277530170/Safran-Mandelreis.html Viel Spaß beim Nachkochen :-). LG Assibaby

16.01.2014 19:51
Antworten
purija

Hallo Würde mich interessieren für was Du das Gewürz Baharat nimmst. Hätte gerne ein paar beispiele. "Danke in voraus"

30.10.2013 19:39
Antworten
Jochen11

Moin moin Bei uns bekommt man Baharat im Feinkosthandel in kleinen Minigläsern für teures Geld. Ich habe es nach diesem Rezept selber hergestellt. Vielen Dank für dieses Rezept sagt.... Jochen

03.10.2013 15:15
Antworten