Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 21.10.2012
gespeichert: 5 (0)*
gedruckt: 171 (5)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 13.06.2012
0 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
1 kleine Möhre(n)
1/2  Zucchini
1/2  Paprikaschote(n), rot
50 g Käse (Gouda)
100 g Mozzarella (Büffelmozzarella)
Schweinesteak(s) vom Rücken
  Salz und Pfeffer
Bratwürste, feine
3 EL Olivenöl
1 große Möhre(n)
1/4  Sellerie
Zwiebel(n)
300 ml Rotwein
2 EL Rosmarin, getrocknet
1/2 Tube/n Tomatenmark
1 Schuss Balsamico, dunkler
1 kg Kartoffel(n), kleine (Drillinge)
1 Kopf Brokkoli, frisch
  Salzwasser

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: ca. 127 kcal

Für die Involtini die Möhre, die halbe Zucchini, die halbe Paprika, den Büffelmozzarella und den Gouda in feine Streifen schneiden. Die Schweinerückensteaks plattieren, salzen und pfeffern.

Dann die Masse von drei feinen Bratwürsten gleichmäßig auf dem Fleisch verteilen. Abwechselnd das Gemüse und die Käsestreifen auf dem Fleisch verteilen, zusammenrollen und mit Zahnstochern feststecken. Die Rouladen von allen Seiten kurz scharf in Olivenöl anbraten, anschließend in einer feuerfesten Form bei 180°C 25 Minuten im Ofen garen.

Für den Rosmarinjus die Pfanne mit Bratensaft auf den Herd stellen. Die große Möhre, den Sellerie und die Zwiebel schälen und in Würfel schneiden, in Öl anrösten. Den getrockneten Rosmarin und das Tomatenmark hinzugeben und alles stark anbraten.

Mit Rotwein ablöschen und aufkochen lassen, bis sich alle Röststoffe vom Pfannenboden gelöst haben. Durch ein Sieb gießen und mit dunklem Balsamico, Salz und Pfeffer abschmecken und etwas einkochen lassen.

Die Drillinge kochen, pellen und mit Salz und Rosmarin in einer Pfanne mit Öl anbraten. Zum Schluss den Brokkoli in kleine Röschen teilen und im Salzwasser 4 - 5 Minuten kochen. Man kann anstelle der Drillinge auch Kroketten als Beilage reichen.