Gemüse
Hauptspeise
Vegetarisch
Pilze
gekocht
Hülsenfrüchte

Rezept speichern  Speichern

Kichererbsen orientalisch

einfach, preiswert

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 20.10.2012



Zutaten

für
Olivenöl
500 g Kichererbsen, getrocknete
2 große Zwiebel(n)
5 Zehe/n Knoblauch
500 g Champignons, frische
4 TL Gewürzmischung, (Baharat, am besten die golf-arabische Version)
Salz
1 Dose Tomate(n), geschälte
1 EL Butter

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 12 Stunden Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 13 Stunden 30 Minuten
Am Vorabend Kichererbsen im Schnellkochtopf in reichlich ungesalzenem, kalten Wasser einweichen. Tags darauf abgießen, sehr reichlich ungesalzenes, kaltes Wasser aufgießen (die Erbsen quellen beim Kochen noch einmal auf), Schnellkochtopf schließen und Kichererbsen mindestens 45 Minuten garen (im normalen Topf dauert das doppelt so lange!). Abkühlen lassen.
Zwiebeln abziehen, halbieren, in Streifen schneiden, Knoblauch schälen und klein hacken.

In einem weiteren, großen Topf Olivenöl zum Anbraten erhitzen, Zwiebeln und Knoblauch zugeben und etwas andünsten. Danach Baharat unter Rühren zugeben. Kichererbsen mit einem Schaumlöffel aus der Kochflüssigkeit nehmen und zur Zwiebelmischung geben, alles unter Rühren anbraten. Champignons (können auch weggelassen werden) putzen, in Scheiben schneiden, zugeben, umrühren. Tomaten in der Dose etwas zerkleinern, zugeben, köcheln lassen. Nach Geschmack salzen, auf Wunsch noch etwas Kichererbsen-Kochflüssigkeit zugeben. Kurz vorm Servieren ein Stück Butter zugeben (hebt den Geschmack).

Dazu schmeckt Basmatireis.

Anmerkung:
Dieses Gericht habe ich per Zufall erfunden, als ich mal wieder nicht genau wusste, was ich kochen sollte (aber am Vortag beschlossen hatte, mal endlich die alten Kichererbsen einzuweichen). Es wurde gleich an zehn Essern verschiedener Altersstufen getestet, und alle waren begeistert!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Kvothe13

Hallo Zuckerruebchen, ich gehe davon aus, dass du eine große Dose Tomaten verwendet hast? LG, Kvothe

22.02.2015 19:55
Antworten
zuckerruebchen

Auch wenn die Antwort vielleicht zu spät kommt: Habe Baharat zeitgleich als Extra-Rezept eingestellt (Golf-Version) - hoffe das hilft ;-)

07.03.2013 11:17
Antworten
Legasteniker

Hallo, woraus besteht die Baharat Gewürzmischung ???????

14.01.2013 22:18
Antworten