Vorspeise
kalt
Vegetarisch
Saucen
Dips
Party
Schnell
einfach
Aufstrich
Snack
Low Carb

Rezept speichern  Speichern

Cremig-würziger Ingwer-Sesam-Dip

mit Seidentofu, vegane Zubereitung möglich

Durchschnittliche Bewertung: 4.33
bei 22 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 19.10.2012 584 kcal



Zutaten

für
200 g Tofu (Seidentofu)
1 EL Sesampaste (Tahin)
1 EL Erdnussbutter
1 Stück(e) Ingwer, daumenlang, evtl. mehr, gehackt
1 Zehe/n Knoblauch, gehackt oder gepresst
1 TL Honig oder ein vergleichbares pflanzliches Süßungsmittel
1 TL Essig, dunkler, chinesischer
2 EL Sojasauce

Nährwerte pro Portion

kcal
584
Eiweiß
43,02 g
Fett
34,50 g
Kohlenhydr.
24,56 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Sämtliche Zutaten z. B. mit einem Zauberstab pürieren. Dabei die Sojasoße vorsichtig nach und nach zugeben. Das spezielle Aroma des chinesischen Essigs trägt sehr zum Geschmack des Dips bei. Ist die Konsistenz trotz ausreichender Salzigkeit am Ende noch zu fest, kann auch vorsichtig etwas Wasser zugegeben werden.

Ich empfehle, Tofuskeptikern erst nach vollständigem Verzehr zu erzählen, dass sie gerade Tofu gegessen haben. Denn dann schmeckt es ihnen garantiert!

Passt sehr gut zu Gemüsesticks, asiatischem Fingerfood oder scharf-würzigen Frühkartoffeln. Oder einfach auf Brot. Achtung: sättigt!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Marty100

Ich fand es auch sehr lecker allerdings war es bei mir eher eine Sauce als ein Dip. Habe dazu Champignonsfrikadellen gemacht.

21.07.2019 12:22
Antworten
schindlerin

Oh, das klingt auch lecker. Das merke ich mir, danke!

22.07.2019 10:17
Antworten
Manaba

Hallo, wie lange hält sich der Dip im Kühli? Liebe Grüße

20.01.2018 20:45
Antworten
schindlerin

Hallo, ich habe nicht die geringste Ahnung... Aber da würde ich mich an der Haltbarkeit von Tofu orientieren. Der ist bei mir immer ziemlich schnell weg ;). LG

23.01.2018 11:56
Antworten
schindlerin

Toll! Danke für das Feedback :).

22.03.2017 09:29
Antworten
Hexenoma

ein wunderbarer dip und brotaufstrich!

27.02.2013 20:54
Antworten
schindlerin

oh, das freut mich :). danke fürs kommentieren!

28.02.2013 04:48
Antworten
Amystrawberry

Danke für das Rezept, ich habe zum ersten Mal Seidentofu gekauft und bin gespannt, wie er schmeckt. Wie machst du denn scharf-würzige Kartoffeln?

28.02.2013 14:58
Antworten
schindlerin

berichte doch einmal, wie er dir geschmeckt hat :). ich mache festkochende, geschrubbte frühkartoffeln (ganz) im ofen. vorher in olivenöl schwenken und salzen, alle anderen gewürze (chilipulver, alternativ auch als flocken oder - nur wenig! - frisch ganz fein gehackt, paprikapulver, muskat, viel frischer pfeffer, was dir sonst noch einfällt) erst kurz vor ende des backvorgangs drunterziehen. die gewürze verkohlen sonst beim rösten. ca. alle 10min mit dem pfannenwender durchrühren. guten appetit! :)

01.03.2013 01:41
Antworten
Amystrawberry

Danke, das probier ich dann mit den Frühkartoffeln. Heute hab ich erst mal den Dip in Anlehnung an dein Rezept gemacht, dies deshalb, weil ich nicht alle Zutaten im Haus hatte. Und zwar mit 200 g Seidentofu, 1 EL Sesamkörnern, zweierlei Erdnussmus, etwas Ingwer, gleich fünf kleinen Knoblauchzehen, was man deutlich schmeckte, aber ich mag Knoblauch so gern, 1 TL Honig, und ungefähr 2 gute EL einer Sojasaucenzubereitung, die außerdem noch Honig und Knoblauch enthält (auch Karamell, was geringfügig störte), außerdem noch Salz und etwas Harissa. Sojasauce wird wieder nachgekauft und auch der Essig, dann schmeckt es sicherlich noch mal anders. Aber auch diese Variante war sehr, sehr lecker. Wir haben dazu Romatomaten, grüne Oliven, Avocado und kalte Pellkartoffeln gegessen. Ich finde die Konsistenz des Seidentofu ganz wunderbar und auch das Sanfte seines Geschmacks. Er hat einen ganz eigenen Geschmack, weder wie normaler Tofu noch gar wie Joghurt. Er ist am ehesten mit Sahne zu vergleichen, was die Milde betrifft und die Neutralität. Wirklich ein schönes Geschmackserlebnis.

01.03.2013 17:21
Antworten