Bewertung
(35) Ø4,51
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
35 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 28.07.2004
gespeichert: 1.917 (1)*
gedruckt: 8.472 (23)*
verschickt: 133 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 17.07.2002
3.569 Beiträge (ø0,58/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
500 g Weizenschrot, mittel
500 g Roggenschrot, mittel
1 Liter Buttermilch, warm
2 Pck. Hefe (Seitenbacher-Brotback-Trockenhefe)
1 EL Salz
1/2 Glas Zuckerrübensirup, (oder 2 EL Sirup, 1 EL Honig)
 evtl. Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne, nach Geschmack
500 g Weizenschrot, fein

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 13 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

500g Roggenschrot und 500 g Weizenschrot mit der lauwarmen Buttermilch verrühren und
12 Stunden warm stellen!
Dann die Trockenhefe nach Vorschrift in 100ml Wasser auflösen, zusammen mit dem Sirup (oder Sirup/Honig-Gemisch), Salz, 500 g Weizenschrot fein, evtl. mit den Körnern, zu dem vorherigen Teig geben und alles gut verkneten (weicher Teig), evtl. noch etwas lauwarmes Wasser dazu geben).
In 1 große Kastenkuchenform geben (gut andrücken), vor dem Backen nochmals 20 Minuten warm stellen und ruhen lassen,
mit Alufolie (matte Seite nach oben) abdecken, (ein kleines Loch in die Folie stechen, damit der Dampf beim Backen entweichen kann), dann 2 1/2 Stunden bei 160 -180° (Umluft) backen. Vor Ende der Backzeit (10 Minuten) die Folie abnehmen und weiterbacken.
Eine feuerfeste Schale mit Wasser unter das Backrost schieben!!!
Eine Garprobe machen: entweder mit dem Bratenthermometer einstechen (90°) oder mit dem Holzstäbchen, sollte nichts mehr kleben.
Nach dem Stürzen mit den Fingerkuppen von unten klopfen, das Brot muss hohl klingen, dann ist es gut.
Sofort nach dem Backen die Kruste mit Olivenöl einpinseln, gibt einen schönen Glanz und die Kruste bleibt geschmeidiger!