Scharfer Hokkaidokürbis aus dem Ofen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

warm oder kalt zu genießen

Durchschnittliche Bewertung: 4
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. simpel 19.10.2012



Zutaten

für
1 Kürbis(se) (Hokkaido), Butternut geht auch
½ TL Fenchelsamen
2 TL Koriander
2 Chilischote(n), getrocknet
1 TL Salz
1 TL Pfefferkörner, schwarz
½ TL Oregano
1 Zehe/n Knoblauch
Olivenöl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Den Kürbis vierteln, aushöhlen und in ca 1 cm dicke Spalten schneiden. Wer mag, kann ihn auch in Stücke schneiden. Beim Hokkaido kann die Schale dran bleiben.
Alle Gewürze im Mörser zerstoßen, den Knoblauch fein gehackt oder gepresst dazugeben und das Olivenöl dazugeben.
Nun die Kürbisspalten mit der Marinade mischen. Am einfachsten geht das in einer Schüssel mit Deckel oder einem Gefrierbeutel (schütteln).
Sollte sich die Marinade nicht gut auf dem Kürbis verteilen, evtl. noch mehr Olivenöl zugeben.

Die marinierten Kürbisspalten nebeneinander in eine Auflaufform legen und bei ca. 200 Grad 30-40 Min. garen. Je nach gewünschter Konsistenz kann die Backzeit variieren. Je länger, desto weicher.
Es ist nicht schlimm, wenn die Spalten nicht nebeneinander passen und ein bisschen überlappen.

Den Kürbis kann man warm als Beilage essen, aber auch kalt oder warm als Snack für zwischendurch. Auch auf einem herbstlichen Buffet macht er sich gut.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

bublik.shironincev

Ich habe den Kürbis mit Creme Fraiche serviert, es schmeckte hervorragend!

15.10.2018 19:21
Antworten