Frankfurter Grüne Soße


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

à la wildehilde

Durchschnittliche Bewertung: 3.56
 (7 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 09.11.2001



Zutaten

für
250 g Sahnequark
etwas Schmand
etwas süße Sahne
1 EL Mayonnaise
1 TL Senf
1 TL Meerrettich
Salz und Pfeffer, weißer, frisch gemahlen
Petersilie
Schnittlauch
Pimpinelle
Borretsch
Dill
Kerbel
Kresse

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die ersten 7 Zutaten, außer den Kräutern, miteinander glatt rühren.

Die (am besten frisch geernteten) Kräuter durch einen Fleischwolf drehen. Wenn vorhanden, etwas frischen Spinat dazu. Dies fördert die grüne Farbe, beeinträchtigt aber nicht den Geschmack.

Die frisch durchgedrehten Kräuter mit der Quarkmasse sofort verrühren, dann nochmals abschmecken.

Schmeckt hervorragend zu neuen Pellkartoffeln mit hartgekochtem Ei, zu gegrilltem Fleisch oder Fisch, als "Salatersatz" zum Abendessen und immer, wenn man Lust auf etwas ganz besonders Frisches hat.

Tipp: Anstatt der frischen Kräuter kann man auch tiefgekühlte nehmen. Oder man hat so viel frische Kräuter, dass ein Teil davon frisch durchgedreht sofort eingefroren werden kann. Die gefrorenen Kräuter werden in die fertige Quarkmasse gegeben - sie tauen so recht schnell auf. Auch kann die fertige Soße hervorragend einfrieren.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

schaech001

Hallo, mir schmeckt diese Grüne Sauce sehr gut. Hab die Sahne vergessen, aber das macht nichts, ist schön dickflüssig. Übrigens für mich nur 2 Portionen.... Liebe Grüße Christine

03.04.2021 14:48
Antworten
rowler72

Was ist süsse Sahne?

04.06.2019 16:30
Antworten
Chefkoch_Heidi

Schlagsahne, ungeschlagen. Liebe Grüße Heidi Chefkoch.de, Team Rezeptbearbeitung

04.06.2019 17:33
Antworten
wildehilde

Hallo nogikon, DANKE für das schöne Bild! Grüße von wildehilde

12.06.2014 10:47
Antworten
wildehilde

wildehilde sagt dazu nur: Jede Familie hat ihr eigenes Hausrezept!! .... und es heißt ja nicht: Originalrezept! .... sondern á la wildehilde!!

27.12.2011 18:45
Antworten
fine

Ich gebe immer noch ein hartgekochtes Ei, feingewürfelt dazu. Durchgedrehte Kräuter werden bitter, besser ist es, sie fein zu schneiden (ich mache das immer mit der Schere... ) gruß, fine

13.04.2004 08:49
Antworten
gueny2003

Bei meiner grünen Sosse kommt auch Spinat und Knoblauch rein. Zusätzlich nehme ich gerne noch eine Avocado dazu - das macht die Sosse wunderschön cremig. Gruss Günter

08.09.2003 04:22
Antworten
tschnitti

Also diese Soße ist der Renner bei uns geworden. Wir nehmen sie einfach zu Kartoffeln oder aber zum grillen. Super lecker und wirklich empfehlenswert. Gruß tschnitti

07.09.2003 16:39
Antworten
Bali

Habe ich am Karfreitag zubereitet. Obwohl ich keine frischen Kräuter am Donnerstag bekommen habe und nur gefrorene Kräuter verwenden konnte, hat diese Sosse richtig lecker geschmeckt. Sossen mit Joghurt schmecken mir nicht so gut.

21.04.2003 11:41
Antworten
difool

Kein Grillen ohne Grün Soss!! Als Stadtmensch im Norddeutschen ist es mit Pimpernelle, Borretsch und Kerbel so eine Sache... Das obige Rezept funktioniert auch sehr gut mit den tiefgefrorenen 7- Kräuter Mischung von (Achtung Werbung!) "Iglo"! Die gibt es in jedem Supermarkt.

16.11.2001 20:51
Antworten