Birgits Höllenfeuer


Rezept speichern  Speichern

Chilipaste

Durchschnittliche Bewertung: 4.52
 (25 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 16.10.2012 872 kcal



Zutaten

für
20 kleine Chilischote(n), rot, frisch
4 große Tomate(n)
1 Handvoll Kräuter, frisch, nach Wahl
2 EL Essig
0,06 Liter Rotwein
3 EL Honig
6 EL Ketchup
½ Tube/n Tomatenmark
1 Zwiebel(n)
Kräutersalz
Olivenöl

Nährwerte pro Portion

kcal
872
Eiweiß
18,50 g
Fett
27,42 g
Kohlenhydr.
122,92 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Zwiebel, Chilischoten, Tomaten und Kräuter grob hacken.
Den Zwiebel in einem Topf mit etwas Olivenöl glasig werden lassen, die Tomaten, Chilischoten und Kräuter dazugeben und die Flüssigkeit verdampfen lassen. Mit Essig ablöschen und mit Rotwein aufgießen und ca. 30 min leicht köcheln lassen, wenn nötig, etwas Flüssigkeit beigeben.
Danach mit dem Pürierstab zu einer homogenen Masse verarbeiten.
Nochmals auf den Herd stellen, Honig, Ketchup und Tomatenmark beifügen und mit Kräutersalz abschmecken (Vorsicht, sehr scharf!) und alles gut aufkochen lassen.
In kleine Marmeladengläser füllen. Gläser für ca. 10 min auf den Kopf stellen.

Diese Paste verwende ich zum Würzen von allen Speisen, die einen scharfen Pfiff brauchen.
Man kann sie aber auch als Grundlage für eine kalte Sauce zum Grillen oder Fondue nehmen - einfach mit Ketchup "strecken".

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

DArtanjo

Ich habe das Rezept mit Carolina Reaper angesetzt. Wer es noch was schärfer will ist das eine sehr gute Möglichkeit. Lecker

11.10.2021 12:47
Antworten
Flake85

Das Rezept ist absolut spitze! Habe es jetzt schon zum zweiten Mal gemacht. Dieses Mal hab ich deutlich mehr Chilis bzw Habanero genommen (insg. 50 Kugelchili und Habanero),da mein Mann es besonders scharf mag! Foto lade ich hoch. Wird es auf jeden Fall wieder geben,wenn die nächsten Chilis reif sind ;-).

04.09.2021 16:52
Antworten
Sidy

Ich habe das Höllenfeuer auch gekocht und bin ein wenig überrascht. Bijou1966 schrieb das ist eher ein Feuer gen und ich muss ihm recht geben. Bis zur zugabe vom Ketchup war es wirklich scharf und ich stellte mir die Frage "Wie schmeck ich das ab? " aber dann wars echt kein Problem. Ich vertrage scharf sehr gut und bin vlt kein Maßstab aber ich empfinde das als pikant und nicht als scharf... Der Vollständigkeithalber könnte es vlt an den handelsüblichen roten Chllis ausm Supermarkt liegen. Ich werd es nochmal mit welchen aus dem Fachgeschäft probieren. Das Rezept an sich ist top! Die Sauce ist wunderbar sämig. Ich hatte leider nicht genug Tomaten da habe ich ein wenig mit gehackten aus der Dose nachgeholfen und das ganze einfach länger einreduziert. Lange Rede kurzer Sinn: gutes Rezept, Ketchup vlt weglassen und Augen auf beim Chilli-kauf... Danke fürs Rezept, ich berichte nach dem nächsten Mal.

08.12.2020 17:32
Antworten
MrBeard77

Sehr lecker die Paste. Wir haben die in die Brombeermarmelade mit reingemischt beim Marmelade kochen. Zwei Esslöffel auf ein Einmachglas. Sau lecker. Die Süße der Marmelade und hintenraus das leicht scharfe der Chili. Meeeeeeega lecker.

25.07.2020 11:51
Antworten
Gelöschter Nutzer

sehr lecker, genau das richtige für mich. lg Gläser für ca. 10 min auf den Kopf stellen braucht es nicht.

28.11.2019 16:49
Antworten
kleinerhobbit

sehr lecker aber haut dich aus den Socken :)

09.03.2013 22:07
Antworten
vanillabee

So! Ausprobiert, für sehr gut befunden! Ist wirklich hölle scharf, aber saulecker! Bild ist hochgeladen, mal gucken, obs freigeschalten wird. Vielen Dank für dieses Rezept!

21.10.2012 20:33
Antworten
vanillabee

hallo! darf ich fragen, wie lange sich die paste hält? chili hab ich massen da...^^

19.10.2012 13:06
Antworten
mousserl

auch ein Hallo zurück, wenn du darauf achtest dass die Gläser Vakuum ziehen dann haltet die Paste ewig lange ... (bei mir jedoch aufgrund vielseitiger Einsatzmöglichkeiten nie länger als 1 Jahr) Würde mich freuen wenn du dich mal dran versuchst und dann berichtest ;-) Lg mousserl

19.10.2012 13:12
Antworten
vanillabee

danke für die schnelle antwort! ich werd mich jetzt am wochenende mal dran machen! ich berichte natürlich sofort davon, wenn ich erfolgreich war! (auch, wenn nicht. was ich natürlich nicht hoffe^^)

19.10.2012 22:02
Antworten