Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 14.10.2012
gespeichert: 5 (0)*
gedruckt: 105 (1)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 31.12.2004
3.887 Beiträge (ø0,82/Tag)

Zutaten

150 g Butter
200 g Zucker
100 g Schokolade, zartbitter
Ei(er), GewKL M
150 g Mandel(n), weiß, gem.
100 g Brösel, (Kuchen-), gem.
50 g Mandelstifte
200 g Kuchenglasur
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 40 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Schokolade im Wasserbad nicht zu warm schmelzen.
Rehrückenform (26 cm lang) gut mit Butter einstreichen und mit Mehl stauben. Restliches Mehl gut ausklopfen.

Weiche Butter mit Zucker und einem Ei gut schaumig rühren. Die aufgelöste Schokolade zugeben und weiter rühren. Ist die Butter gut schaumig und der Zucker aufgelöst, werden die restlichen Eier mit den Biskuitbröseln und Mandeln abwechselnd darunter gerührt. Nur kurz darunter rühren, nicht schaumig!
Masse in die Form einfüllen und bei Umluft 170° C etwa 40 Min backen. Stäbchenprobe!
Kuchen auf dem Gitter auskühlen lassen und mit den Mandelsplittern igelartig spicken. Kuchenglasur im Wasserbad auflösen und den Kuchen ganz überziehen.

Tipp: Trockene Rührkuchen, Weihnachtsgebäck, Biskuitabfälle mahlen und in einem Gefrierbeutel im TK einlagern. Für einige Rezepte müssen diese Zutaten sein, z.B. Nussfüllung, bei Zwetschgenkuchen unter die Früchte um den Saft aufzusaugen usw. Geschmacklich besser als Zwieback und Semmelbrösel.