Backen
Kuchen
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Mohnkuchen

Poppy McFluff

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 14.10.2012



Zutaten

für
1 Pck. Mürbeteig aus dem Kühlregal, rund ausgewallt
2 ½ dl Milch (Vollmilch)
1 Prise(n) Salz
200 g Mohn
2 EL Grieß (Hartweizen)
50 g Butter, weiche
125 g Zucker
3 Eigelb
200 g Sahnequark
100 g Mandel(n), gemahlen
3 Eiweiß
1 Pck. Vanillezucker (Bourbon-Vanillezucker, 8 g)
4 Walnüsse zum Dekorieren
6 EL Zucker zum Karamellisieren
Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 50 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten
Den Backofen auf 200°C (Umluft) vorheizen. Eine Kuchenspringform (ca. 22 cm) mit dem Mürbeteig auslegen und am Rand gut andrücken. Den Boden mit einer Gabel dicht einstechen und die Kuchenform mit dem Teig in den Kühlschrank stellen.

Für die Füllung die Milch mit dem Salz aufkochen. Mohn und Grieß einrühren und die Masse 15 Minuten, auf kleiner Stufe köcheln lassen. Die Masse unter gelegentlichem Rühren auskühlen lassen.

Während die Mohnmasse auskühlt, 3 Eier trennen, die Eiweiße kühlstellen. Die Butter rühren, bis sich Spitzen bilden. Eigelbe und Zucker zugeben und weiterschlagen, bis die Masse hell wird. Nun den Quark und die gemahlenen Mandeln zugeben und alles zu einer homogenen Masse verrühren.

Die Eiweiße steif schlagen und den Zucker langsam einrieseln lassen. So lange weiterschlagen, bis die Masse glänzt. Nun die Mohn- und die Quarkmasse mischen und den Eischnee mit dem Gummischaber vorsichtig unterheben.

Die Masse auf dem Mürbeteig in der Form verteilen und in der unteren Ofenhälfte 45 - 50 Minuten backen. Den Kuchen in der Form auf einem Gitter auskühlen lassen.

Für die Dekoration die Walnüsse karamellisieren. Dafür die Walnüsse mit großem Abstand auf Backpapier auslegen. Den Zucker in einer Bratpfanne unter ständigem Rühren bei großer Hitze schmelzen.

Etwas von dem flüssigen Zucker auf einen Teelöffel schöpfen und die Masse durch schnelles hin- und herbewegen des Löffels (damit Fäden entstehen) auf eine Nuss fließen lassen. Zügig arbeiten, da der Zucker schnell aushärtet.

Den Kuchen mit Puderzucker bestäuben und mit den karamellisierten Walnüssen dekorieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

LimpBiscuit

Klingt echt super! :) Ich finds super, wenn der Bäcker immer seine eigeneng Ideen in das Rezept mit einbringt. Weiter so! Liebe Grüsse, LimpBiscuit

27.01.2013 10:00
Antworten
genuss-omi

hallo, also ich habe am WE die Masse ohne Mürbteigboden gebacken und der Kuchen wurde ganz super - super saftig, locker und flaumig, wirklich sehr sehr gut. Mein lieber Schatz war ganz begeistert und möchte den Kuchen dieses WE schon wieder. Ich werde ihn dieses Mal in der Guglhupf-Form backen. Ich habe nur die Zuckermenge erhöht. 12 dag Zucker auf diese Menge Teig war uns zu wenig. Ich habe gemahlenen Mohn verwendet, dafür habe ich die Milch nur heiß gemacht und den Mohn und den Grieß eingerührt. Dieser "Brei" war von der Konsistenz dann gerade richtig zum unterheben. Der Kommentar von meinem Mann war jedenfalls - "den kannst du bitte in die Lieblings-Liste aufnehmen und öfter machen" :-)) 5***** Ganz liebe Grüße aus Österreich genuss-omi

16.01.2013 14:51
Antworten
LimpBiscuit

Hoi Genuss-omi! Gute Idee! Ich bin mir sicher, dass das ganze auch ohne Mürbeteig klappt, da die Mohnmasse relativ fest wird. Lass mich wissen wie es rausgekommen ist. Liebe Grüsse!

03.01.2013 13:10
Antworten
genuss-omi

Könnte man die Mohnmasse auch ohne Mürbteigboden backen, quasi ähnlich der gebackenen Topfentorte ohne Boden? Liebe Grüße genuss-omi

27.11.2012 08:52
Antworten
LimpBiscuit

Hoi Schubs! Sorry, bin etwas spät dran... Ich hab für das Rezept ganzen Mohn verwendet. In der Schweiz bekommt man keinen Mohnback. Es ist schon schwierig "normalen" Mohn zu bekommen. :) Grüsschen

03.01.2013 13:08
Antworten
BieneEmsland

Ich denke, dass hier gemahlener Mohn gemeint ist. Aber vielleicht meldet sich LimpBiscuit ja noch. LG BieneEmsland

23.11.2012 17:36
Antworten
Schubs

Hallo, das hört sich lecker an, aber verwende ich ganzen oder gemahlenen Mohn? Danke und VG Bettina

23.11.2012 14:34
Antworten