Gemüse
Vorspeise
Hauptspeise
Italien
Europa
warm
Schnell
einfach
Schwein
Braten
Snack

Rezept speichern  Speichern

Jaromakohlröllchen paniert

eine mediterrane Version der Kohlrouladen

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 12.10.2012



Zutaten

für
4 Blätter Jaromakohl
Salz
4 EL Ricotta
1 EL Pinienkerne, ohne Fett geröstet
2 Tomate(n), getrocknet, in Öl eingelegt
1 EL Parmesan, fein gerieben
Salz und Pfeffer
4 Scheibe/n Parmaschinken
1 Stück(e) Ei(er)
etwas Mehl
2 EL Semmelbrösel
Öl, zum Braten

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 7 Minuten Gesamtzeit ca. 27 Minuten
Die dicke Mittelrippe der Kohlblätter flach schneiden und den Kohl in kochendem Salzwasser blanchieren, abschrecken, gut abtropfen lassen.

Für die Füllung die eingelegten Tomaten abtropfen lassen, trocken tupfen und klein würfeln. Mit dem Parmesan und den gehackten Pinienkernen unter den Ricotta mischen. Mit Salz (Vorsicht: Parmesan und Parmaschinken geben Salz ab) und Pfeffer abschmecken.

Die Kohlblätter trockentupfen und etwas größer als den Parmaschinken zuschneiden. Auf jedes Kohlblatt eine Scheibe Parmaschinken legen, darauf jeweils ein Viertel der Ricottamasse. Die Seiten einschlagen und alles aufrollen.

In Mehl, verquirltem Ei und Paniermehl wenden, vorsichtig andrücken und im heißen Öl von allen Seiten braun braten. Auf Haushaltspapier entfetten.

Dazu passt z.B. ein Tomatenconcassé oder ein Kräuterdip.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Reblaus69

Hallo Alex, ich hab die Röllchen heute nachgekocht. Als einzige Änderung hab ich Mozzarella statt Parmesan genommen (rein persönlicher Geschmack ;) ) und ich hab in die Füllung noch einen Hauch Knoblauch gegeben. Es hat ganz ausgezeichnet geschmeckt. Wir hatten einen Kräuterdip auf Sauerrahmbasis dazu weil ich den Tomaten um die Jahreszeit geschmacksmäßig nimmer ganz traue. Das Tomatenconcassé hätte aber meiner Meinung nach besser gepasst. Die Füllung ist cremig, und so brauchts einen Dip nicht unbedingt dazu. Das, wie gesagt nur meine persönliche Meinung. Jedenfalls eine ganz tolle Idee und ich sag danke fürs Rezept einstellen! Lieben Gruß, Isi ;)

19.11.2013 13:04
Antworten
ars_vivendi

Hallo Isi, danke für Deinen ausführlichen Kommentar und den Sternenregen! Varianten sind immer sehr willkommen. Mit dem Dip hast Du Recht, eine Ersatzmöglichkeit wäre eine Tomatensalsa aus stückigen Tomaten aus der Konserve. Gruß Alex

20.11.2013 08:08
Antworten
scarlett05

Hallo Alex, das klingt sehr sehr lecker! Den Parmaschinken lasse ich weg, da ich mich inzwischen nur vegetarisch ernähre. Wie machst Du ein ein richtig gutes Tomatenconcassé? Paßt bestimmt super dazu - besser als ein Kräuerdip?... LG, Ute

23.02.2013 22:16
Antworten
ars_vivendi

Hallo Ute, um diese Jahreszeit ist es ja etwas schwierig, Tomaten zu bekommen, die nach etwas schmecken. Auf jeden Fall schmeckt das Concassée zu den Röllchen frischer. Ich nehme da ein ganz einfaches Rezept: Tomaten häuten, entkernen, würfeln. Sehr fein gewürfelte Schalotten und evtl. Knoblauch in Olivenöl dünsten, die Tomaten dazu geben, nur kurz durchziehen lassen, damit die Stückchen erhalten bleiben. Mit Meersalz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Wo es dazu passt, noch Basilikum untermischen. Eine andere Möglichkeit wäre ein Chili-Tomatenconcassée. Das Rezept findest Du bei meinen Rezepten unter "Fischfilet mit Chili-Tomatenconcassée". Ich hoffe, dass ich Dir weiterhelfen konnte! Gruß Alex

24.02.2013 08:29
Antworten
Jennyfair

Huhu, was ist denn Jaromakohl und kann man wohl auch eine andere Kohlsorte verwenden (bin hier ziemlich eingeschränkt)? Worauf muss man denn bei dem Kohl bzw. der Konsistenz achten? Das Rezept klingt sehr lecker!

01.12.2012 21:42
Antworten
CARAT801

einfach mal googeln jenny denn weißte bescheidt ;)

01.12.2012 21:58
Antworten
Jennyfair

Das wäre wohl zu einfach gewesen... vielen Dank ;o)

01.12.2012 22:13
Antworten
NadineCremefine

Hey! Ich denke, Du kannst einfach Weißkohl nehmen. Soweit ich weiß, schmeckt Jaromakohl etwas milder, nicht so "kohlig" :-)

01.12.2012 22:57
Antworten
Jennyfair

Jau danke, das hatte ich auch dann ergoogelt und werde es sicher bald mal ausprobieren...ein wenig ver-vegitarischt. Ich bin gepannt.

01.12.2012 23:05
Antworten
scarlett05

Hallo Jenny, hast Du das inzwischen ausprobiert? Ich wäre sehr neugierig auf Deine "ver-vegetarischte" Variante! LG, ute-scarlett

14.03.2013 22:49
Antworten