Hafer-Frikadellen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

vegetarische Alternative, Haferpflanzerl

Durchschnittliche Bewertung: 4.59
 (220 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 12.10.2012



Zutaten

für
200 g Haferflocken, kernige
400 ml Gemüsebrühe
200 g Hartkäse, gerieben
1 Ei(er)
n. B. Paniermehl
1 große Zwiebel(n)
1 Knoblauchzehe(n)
Currypulver
Basilikum
Salz und Pfeffer
Majoran
Thymian
Petersilie

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Die Haferflocken in einer Pfanne trocken rösten, bis es gut zu duften beginnt. Dann mit der Gemüsebrühe ablöschen, zwei Minuten köcheln lassen. Dann vom Herd nehmen, quellen und erkalten lassen.

Zwiebeln und Knoblauch klein schneiden und in Butter andünsten. Ei und geriebenen Käse in den Haferteig geben und vermengen. Mit den Kräutern und Gewürzen abschmecken. Paniermehl zufügen falls es zu feucht ist. Dann Frikadellen/Pflanzerl formen, diese in Paniermehl wenden und dann in einer heißen Pfanne ausbacken.

Dazu passt sehr gut Kartoffelbrei.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Sike222

Tolles Rezept, vielen Dank! Die "Frikadellen" schmecken auch kalt am nächsten Tag wunderbar und können gut in die schule mitgegeben werden. Die Frikadellen sind übrigens sättigender als Fleischfrikadellen.

11.10.2022 12:23
Antworten
00Binchen

Perfektes Rezept. Ich habe so lange nach einem guten vegetarischen Frikadellen Rezept gesucht. Gibt es jetzt öfter bei uns. Schmeckt auch als Bulette auf dem Burger super

02.05.2022 14:54
Antworten
DerSchwarzeRalf

Das Rezept ist perfekt, die Frikadellen sehr lecker!

16.12.2021 18:24
Antworten
CatnipDesaster

Sehr sehr lecker! Ich habe sie mit den weichen "blauen" Haferflocken gemacht, da wir diese noch angebrochen im Haus hatten. Wahrscheinlich lag es daran, dass die Konsistenz sehr weich war. Auch als ich die Brühe aufgegossen habe war da nix mit "köcheln lassen". Es wurde sofort zur Masse und ich habe sie dann so ohne weitere Hitze ein wenig ziehen gelassen. Geschmacklich super! Ich mag sehr gerne (gutes!) Fleisch und bin auch nicht der Meinung, dass diese Bratlinge Frikadellen (am besten von der Oma) jemals ersetzen oder gar rankommen können, aber trotzdem werden wir sie öfter machen, denn es hat uns allen sehr geschmeckt.

18.11.2021 18:46
Antworten
Lenya69

...Gouda hatte ich, nicht Edamer, sorry

04.08.2021 07:42
Antworten
KartoffelMitQuark

Das Rezept klingt lecker und ich werde es sicher mal ausprobieren. Allerdings habe ich mal eine Frage zum Käse im Rezept: Welche Art Hartkäse empfiehlst du? Parmesan mögen wir ganz gerne... Ich denke, es würde damit gut klappen? Oder wäre eine Mischung beser. Grüße und weiterhin gutes Gelingen!

14.10.2012 17:05
Antworten
NatureCook83

Hey KartoffelMitQuark, also ich hab das Rezept schon mit verschiedenen Käsesorten gemacht: Gouda Emmentaler Pecorino Mit Parmesan hab ichs noch nicht probiert, aber ich würd jetzt mal halb/halb mit einem etwas weicheren Käse versuchen. Wenn der Teig etwas zu "matschig" wird, einfach mehr Semmelbrösel (Paniermehl) dazugeben und feste kneten! Gutes Gelingen! LG Nature Cook

15.10.2012 11:09
Antworten
Key-Lime-Pie

Gouda und Emmentaler sind aber keine Hartkäse!

22.03.2017 09:25
Antworten
rehpfad11

Hallo Key-Lime-Pie, da muss ich Dir leider widersprechen, Emmentaler ist ein Hartkäse!!!

22.03.2017 11:39
Antworten
Mayleen62

und alter Gouda auch :-)

22.03.2017 20:18
Antworten