Bewertung
(12) Ø4,43
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
12 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 12.10.2012
gespeichert: 507 (6)*
gedruckt: 6.090 (50)*
verschickt: 7 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 29.07.2010
33 Beiträge (ø0,01/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
4 Knolle/n Knoblauch, frisch
50 ml Essig, hell
200 ml Öl, helles (z.B. Sonnenblumenöl oder Rapsöl)
1 TL Salz
Pfefferkörner, getrocknet
Chilischote(n), rot (getrocknet)

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 3 Min. Ruhezeit: ca. 14 Tage / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Zunächst bereitet man einen Essigsud vor. Hierzu werden 200 ml Wasser, der Essig und das Salz in einen kleinen Topf gegeben. Danach werden die Knoblauchzehen fein säuberlich geschält. Dunkle Stellen großzügig entfernen. Bitte die Zehen nicht vorher blanchieren um die Häutchen besser abziehen zu können - die Mühe muss man sich bei diesem Rezept einfach machen.
Den Essigsud aufkochen und die Knoblauchzehen 2 - 3 Minuten darin blanchieren (je nach Größe). Diese danach in einem Sieb sehr gut abtropfen lassen.

In ein ausreichend großes Glas kommen nun zuerst die Gewürze. Dabei sollte man ggf. die Chilischote leicht anknicken oder zerbröseln. Der Knoblauch wird dann in das Glas geschichtet. Nun mit dem Öl auffüllen, bis alles gut bedeckt ist. Fest verschließen, kühl und dunkel lagern (Kühlschrank). Die Durchziehzeit beträgt mindestens zwei Wochen. Bei frischer Ware und sauberer Verarbeitung beträgt die Haltbarkeit bis zu einem Jahr.

Tipp: Natürlich können auch andere Gewürze oder Kräuter beigegeben werden. Der Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt! Das entstandene Öl eignet sich auch hervorragend für Marinaden oder zum Verfeinern von Salatsaucen. Eingelegter Knoblauch ist auch für Knoblauchfans immer ein willkommenes Geschenk!