Backen
Beilage
ReisGetreide
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Gebackene Polentaschnitten

zu Gegrilltem, Kurzgebratenem oder einfach zu Salat

Durchschnittliche Bewertung: 3.2
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 07.10.2012



Zutaten

für
125 g Maisgrieß
400 ml Wasser
50 g Parmesan, gerieben
1 m.-großes Ei(er)
1 Msp. Muskatblüte, gemahlen, oder Muskat
1 Msp. Selleriesalz
Öl, Butterschmalz oder Butter

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Den Maisgrieß in kochendem Wasser 10-15 Min. ausquellen lassen.
Danach mit Selleriesalz und Muskatblüte oder Muskat (nur einen "Hauch" davon) abschmecken. Auskühlen lassen. Ein Ei und den Parmesankäse unterrühren.

Ein kleines Backblech (20 x 25 cm) oder eine Tortenform mit Backpapier auslegen und mit Butter, Öl oder Butterschmalz (was gerade zur Hand ist) auspinseln. Bei 150°C 15 Minuten backen.

Das Ergebnis ist superlecker und lässt sich gut in kleine appetitliche Schnitten schneiden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

mangoldkehlchen

Liebe Julee, danke für die gute Bewertung und Deinen Kommentar, das Rezept ist auch genau so gedacht, dass man die Polentaschnitten erst backt und dann portioniert, damit sie nicht zerbröseln - um sie zu bräunen ist das Grillen eine wirklich gute Idee :-)

07.09.2016 23:29
Antworten
Juulee

Eine sehr feine, angenehme Beilage. Ich habe sie wie oben schwobamädle auch noch etwas im Backofen gebräunt, dann kann man sie auch einfacher handhaben und sie fallen nicht so sehr auseinander. Gruß Juulee

07.09.2016 19:01
Antworten
schwobamädle

Hallo! Eine sehr leckere und einfache Beilage. Mit Salz musste ich auch nachwürzen, obwohl ich recht salzarm koche. Statt des Selleriesalzes hab ich ein wenig Kräuter der Provence genommen, da ich Sellerie nicht mag. Zuletzt hab ich die Polenta noch ein wenig übergrillt, damit sie Farbe bekommt. Ich habe sie in einer sternförmigen Kuchenform gebacken, was natürlich besonders schön rauskommt. Liebe Grüßle vom schwobamädle

09.11.2012 16:59
Antworten
JulauG

PS: Fotos sind unterwegs :-)

05.11.2012 08:41
Antworten
JulauG

Hallo, kann sein, dass es daran lag, dass ich normalen Reibekäse genommen habe da ich keinen Parmesan da hatte. Emmentaler war es glaub ich. Hätte nicht gedacht, dass das was ausmacht aber es kann gut sein, dass der weniger salzig ist! Werd's das nächste Mal in der Originalversion probieren :-) LG

05.11.2012 08:41
Antworten
mangoldkehlchen

Hallo JulauG schön das Du's ausprobiert hast, ich war mit dem Salzen vorsichtig da ja der Parmesan schon sehr salzig ist und beim Muskat habe ich Muskatblüte genommen, die sehr aromatisch ist. Aber das ist ja absolut Geschmacksache. Insofern hat da sicher jeder seine eigene Vorliebe LG

02.11.2012 13:01
Antworten
JulauG

Hallo, danke für das Rezept. Allerdings finde ich nur 1 Msp. Salz + Muskat doch sehr wenig und ich musste noch ordentlich nachwürzen. LG

01.11.2012 13:37
Antworten