Zucchinistrudel


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

ein leichtes Mittagessen für den Sommer oder auch als Vorspeise geeignet

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 06.10.2012



Zutaten

für
400 g Zucchini, grün
1 EL Olivenöl
2 kleine Schalotte(n)
4 Zweig/e Thymian, frisch
Salz
Pfeffer, aus der Mühle
4 EL Semmelbrösel, frisch gerieben
300 g Mehl, Typ 00, oder Typ 405
150 ml Wasser
40 g Olivenöl
200 g Butter, flüssig
etwas Mehl, zum Bestäuben

Für den Salat:

2 EL Weißweinessig
1 TL Senf, mittelscharf
2 EL Gemüsebrühe
4 EL Olivenöl
50 g Möhre(n), fein gewürfelt
400 g Zucchini, grün, gelb, wahlweise gmischt
100 g Kirschtomate(n), halbiert
4 EL Vinaigrette
4 EL Schnittlauch
Kräuter, frische Blättchen zum Garnieren

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten
400 g Zucchini waschen und in sehr kleine Würfel schneiden. Pfanne mit dem Olivenöl erhitzen und darin die Zucchiniwürfel anbraten. Die fein gewürfelten Schalotten und Thymian zufügen, mit Salz und Pfeffer würzen. Alle Zutaten in einer Schüssel auskühlen lassen, dann die Semmelbrösel darunter mischen.

Für den Strudelteig Mehl, Wasser und Olivenöl schnell zu einem glatten Teig verkneten. 30 Min. ruhen lassen.
Nun den Teig halbieren, den ersten Teigfladen sehr dünn auf einem bemehlten großen Tuch ausrollen. Die Hälfte der Füllung auf einer Längsseite verteilen, dabei einen Rand von ca. 2 cm freilassen. Den Teig mit Hilfe des Tuches fest über die Füllung rollen. Die beiden Enden nach innen schlagen. Den Strudel mit flüssiger Butter einstreichen.
Mit dem zweiten Teigstück genauso verfahren.
Backofen auf 200°C vorheizen und die beiden Strudel auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech auf der 2. Schiene von unten 20 Min. backen.

Die restlichen 400 g Zucchini waschen, nach Möglichkeit der Länge nach in Scheiben schneiden und kurz blanchieren. Möhren schälen, fein würfeln und ebenfalls blanchieren.
Tipp: Wenn man Süßgemüse wie Möhren, Spargel oder Zuckerschoten blanchiert, sollte man 1 Prise Zucker ins Salzwasser geben, das erhöht den Geschmack.

Die Kirschtomaten waschen und halbieren. Aus dem Essig, Senf, Brühe und gutem Olivenöl eine Vinaigrette herstellen, dabei die heiße Brühe mit dem Essig und dem Senf mit Hilfe eines Schneebesen gut verrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen, dann das Olivenöl kräftig unterschlagen, bis sich alles gut verbunden hat. Die Zucchinischeiben in 4 EL Vinaigrette etwas marinieren. Dann wie einen Fächer auf Teller verteilen. Zum Schluss Tomaten und Möhrenwürfel auf den Tellern verteilen, Schnittlauch drüberstreuen und mit der restlichen Vinaigrette nappieren.

Die heißen Strudel aus dem Backofen nehmen und mit etwas Mehl bestäuben, so erhalten sie die Optik von frisch gebackenem Brot. Die Strudel in schräge Scheiben schneiden und auf dem Zucchinifächer anrichten. Mit frischen Kräutern garniert servieren.

Wenn man diesen Strudel als Vorspeise in einem Menü serviert, sollte man nur die Hälfte des Rezeptes für 4 Personen machen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.