Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 06.10.2012
gespeichert: 3 (0)*
gedruckt: 231 (3)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 23.03.2006
6 Beiträge (ø0/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
300 g Krabben
500 g Kartoffel(n), festkochend (möglichst kleine)
1 Bund Radieschen
2 Stange/n Lauch
6 große Tomate(n), (Strauchtomaten)
1 Bund Schnittlauch
2 Bund Rucola
3 EL Balsamico, (dunkel)
3 EL Olivenöl
150 g Mayonnaise
70 ml Buttermilch, (kann man auch weglassen)
Zitrone(n), unbehandelt
  Zucker
  Salz
  Pfeffer, schwarz (am besten aus der Mühle)

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Koch-/Backzeit: ca. 20 Min. Ruhezeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Kartoffeln am Vortag als Pellkartoffeln in Salzwasser gar kochen.
Am nächsten Tag die Kartoffeln dann schälen, in dünne Scheiben schneiden und zusammen mit den Krabben in eine Schüssel geben. Anschließend die Radieschen putzen, waschen und in Scheiben schneiden. Den Lauch ebenfalls putzen, waschen und in Ringe schneiden. Beides mit in die Schüssel geben.
Die Zitrone halbieren und den Saft auspressen. Die Mayonnaise und die Buttermilch miteinander verrühren und mit Salz, Pfeffer und etwas Zitronensaft abschmecken. Den Kartoffelsalat damit marinieren, 20 Minuten ziehen lassen und anschließend nochmals kräftig abschmecken, kühl stellen.
Die Strauchtomaten waschen und halbieren. Das Kerngehäuse entfernen und die Tomaten umgedreht auf Küchenpapier legen (damit das Wasser etwas rauslaufen kann). Den Krabben-Kartoffelsalat in die vorbereiteten Tomaten füllen, den Schnittlauch in feine Röllchen schneiden und über die Tomaten streuen.
Abschließend den Rucola putzen, waschen und trocken schleudern, wenn möglich. Mit dem Balsamico und dem Olivenöl, Salz, Zucker und etwas Pfeffer marinieren.
Die gefüllten Tomaten mit dem Rucola auf Tellern anrichten und mit frisch gemahlenem Pfeffer bestreut
servieren.