Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 06.10.2012
gespeichert: 7 (0)*
gedruckt: 189 (2)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 23.03.2006
6 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
Hähnchenbrüste
12 Scheibe/n Dörrfleisch, (durchw. Speck)
600 g Weißkohl
Zwiebel(n)
800 g Kartoffel(n), mehlig kochend
2 TL Majoran, getrocknet
Muskat
2 EL Olivenöl
4 EL Sonnenblumenöl
150 ml Milch
2 EL Butter
3 EL Senf
3 EL Weißweinessig
100 ml Rinderbrühe
  Zucker
  Salz
  Pfeffer, schwarz (am besten aus der Mühle

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Koch-/Backzeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 12 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Backofen schon mal auf 140 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Die Hähnchenbrüste waschen, abtupfen und mit etwas Sonnenblumenöl einreiben (dann bleiben die Gewürze besser haften, Öl ist auch ein Geschmacksträger).
Nun mit Salz, Pfeffer und dem Majoran würzen. Anschließend jeweils drei Speckscheiben auslegen und die Hähnchenbrüste darin einschlagen und mit dem Küchengarn zubinden.
Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Hähnchenbrüste darin von allen Seiten knusprig anbraten, auf einen Teller legen, mit Alufolie abdecken und im Backofen etwa 10 Minuten weiter garen.

In der Zwischenzeit die Kartoffeln waschen, schälen und grob würfeln. Diese knapp mit Salzwasser bedeckt weich garen und anschließend abgießen. Nun die Milch sowie die Butter zugeben, die Kartoffeln grob stampfen und mit Salz und frisch geriebener Muskatnuss würzen und die Kartoffeln weiter stampfen (nicht zu fein stampfen), warm stellen.

Den Weißkohl von den äußeren Blättern befreien, halbieren, den Strunk herausschneiden und sehr dünn hobeln. Mit einem halben Teelöffel Salz bestreuen, kräftig durchkneten und 20 Min. ziehen lassen.
Danach die Zwiebel schälen, klein würfeln und in einer Pfanne mit zwei Esslöffeln Sonnenblumenöl anschwitzen. Den Senf, den Weißweinessig, den Rinderfond sowie einen Teelöffel Zucker hinzufügen und 3-4 Minuten köcheln lassen. Die Marinade zum Weißkohl geben und alles gut mischen. 20 Minuten ziehen lassen und anschließend noch mal mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.
Die Hähnchenbrüste halbieren und zusammen mit dem Kartoffelstampf auf Tellern anrichten. Den Krautsalat dazu servieren.

Tipp:
Die Hähnchenbrüste kann man auch kurz vor dem Servieren machen, dann sind sie noch warm.
Den Krautsalat schon einen Tag vorher machen und über Nacht ziehen lassen.