Bewertung
(1) Ø3,33
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
1 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 03.10.2012
gespeichert: 59 (0)*
gedruckt: 543 (4)*
verschickt: 2 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 25.11.2009
10 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

200 ml Sahne
100 ml Milch
30 g Zucker
1 TL Honig, (falls vorhanden Lavendelhonig)
2 Blatt Gelatine, weiße
1 EL Vanilleschote(n)
2 EL Blüten vom Lavendel, getrocknete, gehäufte EL
1 Msp. Tonkabohne(n), frisch gerieben
1 Msp. Chilipulver
Orange(n), Bio-, davon die abgeriebene Schale und das Fruchtfleisch in Filets
 n. B. Orangenlikör, (z.B. Grand Marnier oder Cointreau)
2 EL Butter
100 g Zucker, braun
1 EL Mandel(n), gehackte, gehäufte EL
1 EL Pistazien, gehackte, gehäufte EL
2 Gläser Likör, (Schlehenlikör)
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 20 Min. Ruhezeit: ca. 6 Std. / Schwierigkeitsgrad: pfiffig / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Milch wird mit dem Zucker, dem Honig, dem "Hauch" Tonkabohne und Chili und den Lavendelblüten in einen Topf gegeben. Die Vanilleschote der Länge nach aufschneiden und mit dem Messerrücken das Mark herauskratzen. Mark und Schote zur Milch geben. Jetzt die Milch unter häufigem Rühren nur warm werden lassen und so lange rühren, bis sich Honig und Zucker komplett aufgelöst haben. Jetzt die Milch ca. eine Viertelstunde bei ganz schwacher Hitze durchziehen lassen, damit das Lavendelaroma in die Milch übergehen kann. Danach die Milch unter Rühren kurz aufkochen lassen und in einen zweiten Topf durch ein feines Sieb abseien.

Zwischendurch jetzt die Gelatine in kaltem Wasser mindestens 10 Minuten einweichen lassen.

Jetzt die Sahne zugießen und die Hälfte der Orangenschale unterrühren. Das Ganze unter häufigem Rühren aufkochen lassen und dann von der Flamme nehmen. Leicht abkühlen lassen. Die Gelatine aus dem Wasser nehmen, abtropfen lassen und ggf. sanft etwas auswringen. Zur Milch/Sahne geben und so lange langsam umrühren, bis sich die Gelatine gelöst hat. Jetzt die Masse in zwei geeignete Förmchen gießen und im Kühlschrank für 6 Stunden fest werden lassen.

Zu gegebener Zeit werden dann die Orangenfilets hergestellt. Von der Orange großzügig oben und unten einen 'Deckel' abschneiden und auf ein Schneidbrett setzen. Mit einem scharfen Messer jetzt von oben nach unten entlang der Rundung der Orange die Schale inklusive der weißen Unterhaut herunterschneiden. Jetzt nur noch entlang der zarten weißen 'Trennhäutchen' mit einem dünnen und scharfen Messer bis zur Mitte einschneiden. Die Orangenfilets fallen dann sozusagen automatisch heraus.
Einen EL Butter in eine kleine beschichtete Pfanne geben und schmelzen lassen ohne dass sie braun wird. Jetzt Mandeln und Pistazien zugeben und bei mittlerer Hitze 5 Minuten in der Butter anschwenken. Nun den Zucker zugeben und die Hitze auf 3/4 erhöhen und den Zucker schmelzen und karamellisieren lassen. Jetzt die Orangenfilets zugeben und einige Minuten durch den Karamell schwenken und etwas Saft ziehen lassen.

Die Panna cotta aus dem Kühlschrank nehmen und auf einen Teller stürzen. Ggf. die Förmchen kurz in warme Wasser stellen, damit sich die Panna cotta beim Stürzen leichter löst.

Mit einem Löffel die Orangenfilets zur Panna cotta auf den Teller anrichten. Jetzt den zweiten EL Butter zum geschmolzenen Zucker in die Pfanne geben und schmelzen lassen. Einen guten Schuss Orangenlikör zugeben und die Masse mit einem Schneebesen leicht schaumig aufrühren und als Sauce über die Orangenfilets und die Panna cotta geben und sofort servieren.

Genossen wird das Dessert klassisch vor einem kuschelig brennenden Kamin und mit einem Gläschen Schlehenlikör.