Holunder-Orangen-Melange


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 03.10.2012



Zutaten

für
100 ml Sekt
8 Blatt Gelatine
Wasser zum Einweichen
1 TL Zucker
1 Vanilleschote(n), das Mark davon
etwas Zitronensaft
3 Orange(n)
100 ml Sirup (Holunderblütensirup)
etwas Puderzucker
150 ml Schlagsahne
200 ml Orangensaft
100 g Naturjoghurt
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 3 Stunden Gesamtzeit ca. 3 Stunden 30 Minuten
Die Melange besteht aus drei Schichten. Für die 1. Schicht 3 Blatt Gelatine in kaltem Wasser einweichen und ausdrücken. 100 ml Sekt leicht erwärmen und die Gelatine darin auflösen. Mit 1 TL Zucker, dem Mark einer halben Vanilleschote und etwas Zitronensaft abschmecken.

Die Orangen schälen und filetieren. Dazugeben und in vier Gläser aufteilen. Ca. 1 Stunde in den Kühlschrank geben.

Für die 2. Schicht 100 ml Holunderblütensirup mit 100 g Joghurt, etwas Puderzucker und nach Geschmack Zitronensaft mischen. 2 Blatt Gelatine in kaltem Wasser einweichen und ausdrücken.

50 ml Schlagsahne leicht erwärmen und die Gelatine darin auflösen. Zur Joghurtmasse geben. 100 ml Schlagsahne steif schlagen und unterheben. Auf dem gekühlten Gelee in den Gläsern verteilen und eine weitere Stunde in den Kühlschrank stellen.

Für die 3. Schicht 200 ml Orangensaft mit Zucker und Zitronensaft abschmecken und auf etwa 150 ml einkochen lassen. Das Mark einer halben Vanilleschote unterrühren.

3 Blatt Gelatine in kaltem Wasser einweichen und ausdrücken. Danach im Orangensaft auflösen. Das Gelee etwas abkühlen lassen und auf die Holundermousse geben. Noch mal für eine Stunde in den Kühlschrank stellen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.