North Carolina Cole Slaw


Rezept speichern  Speichern

amerikanischer Krautsalat ohne Mayonnaise

Durchschnittliche Bewertung: 3
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 02.10.2012



Zutaten

für
240 ml Apfelessig
150 ml Wasser, oder mehr
35 g Ketchup
55 g Zucker, braun, oder auch mehr
3 ½ TL Salz, oder mehr
2 TL Chilipulver, rot, scharf
½ TL Pfeffer, schwarz, frisch gemahlen
½ TL Pfeffer, weiß, frisch gemahlen

Für den Salat:

1 kg Weißkohl
Salz, nach Geschmack

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Den Essig mit Ketchup, Zucker, Salz, Chilipulver, schwarzem und weißem Pfeffer und dem Wasser in einer Schüssel vermischen und so lange rühren, bis sich der Zucker und das Salz aufgelöst haben. Abschmecken und nach Bedarf noch etwas Zucker und Salz hinzufügen. Die Sauce sollte pikant, aber nicht ganz sauer sein.

Den Weißkohl mit einem Hobel, oder mit der Hand, in feine Streifen schneiden. Dann in einer großen Schüssel mit 2/3 der Essigsauce vermischen, 10 Min. oder auch länger ruhen lassen, dann mit Salz und/oder mehr Essigsauce abschmecken.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

MoniRigatoni

Der Salat ist wirklich sehr gut, obwohl ich erst skeptisch war wegen der Zucker - Menge. Hat aber alles wunderbar gepasst und war sehr stimmig. Ich gebe grundsätzlich immer eine Karotte zum Krautsalat, egal welches Rezept ich zubereite. Bild wurde hochgeladen MR

11.11.2017 13:37
Antworten
Tante-Gerda

Ich habe ihn für eine größere Menge aus 2,5kg Kohl gemacht. War erst ein bisschen skeptisch wegen der großen Menge an Essig und Gewürzen aber ich muss sagen, der Salat ist super lecker geworden! Mal etwas anderes als ein klassischer Krautsalat durch die süß-scharfe Note :) scheint beim Durchziehen immer besser zu werden. Danke für das majofreie Rezept.

24.07.2016 05:25
Antworten